Indizes

Hoffnung auf weniger stark steigende US-Zinsen Dax: US-Daten haben geholfen – heute noch ein wichtiges Event voraus

Wichtige US-Daten haben auch dem Dax zuletzt geholfen. Und heute Nachmittag steht erneut ein wichtiger Termin an.

Nicht nur die US-Indizes, sondern auch der Dax hat seit Mittwoch Nachmittag etwas bessere Laune. Während die extrem starken US-Arbeitsmarktdaten vom letzten Freitag die Angst vor noch höheren Zinsen in den USA schürten, so sieht die Lage seit vorgestern wieder viel entspannter aus.

Am Mittwoch wurde für die USA die Juli-Inflation mit 8,5 Prozent tiefer als erwartet und tiefer als im Vormonat (9,1 Prozent) vermeldet. Gestern dann wurden die US-Erzeugerpreise vermeldet, mit +9,8 Prozent ebenfalls geringer als erwartet, und geringer als im Vormonat. Erzeugerpreise und Inflation geben Anlass zur Hoffnung, dass die Fed im September die Zinsen „nur“ um 0,50 statt 0,75 Prozentpunkte erhöhen wird. Weniger stark steigende Zinsen sind gut für die Aktienmärkte – dementsprechend sieht man im Dax seit Mittwoch Mittag bis jetzt ein leichtes Plus von 170 Punkten. In diesem Fall wird der deutsche Markt vom US-Aktienmarkt mit hochgezogen.

Heute um 16 Uhr wird in den USA die Verbraucherstimmung der Universität von Michigan veröffentlicht. Nach den US-Daten der letzten beiden Tage sind das erneut sehr wichtige Daten für die US-Konjunktur und die Markterwartungen an die Zinsentscheidungen der Fed. Von daher kann ab 16 Uhr erneut Schwung reinkommen bei Dax, Dow und Nasdaq.

Disclaimer

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte:
Der Autor dieser Veröffentlichung erklärt, dass er jederzeit in einem der genannten und analysierten bzw. kommentierten Finanzinstrumente investiert sein kann. Dadurch besteht möglicherweise ein Interessenkonflikt. Der Autor versichert jedoch, jede Analyse und jeden Marktkommentar unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt zu haben.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis:
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage