Allgemein

Dirk Müller Mr Dax mit Statement zum Angriff auf saudische Öl-Anlagen

Wer hat die saudischen Öl-Anlagen angegriffen? Könnte der Iran interessiert daran sein jetzt angegriffen zu werden durch Saudis und USA? Wer profitiert von einem steigenden Ölpreis? Wer profitiert von einem möglichen Krieg im Nahem Osten? Was bedeutet das für China? Mr Dax Dirk Müller wirft im folgenden Video viele Fragen auf, und überlässt es dem Beobachter sich selbst eine Meinung zu bilden. Dirk Müller steht natürlich grundsätzlich imer wieder mal in der Kritik, weil er angeblich Verschwörungstheorien befeuere. Das kann man so oder so sehen. Aber man kann dennoch festhalten: Profitieren tun in diesem Fall die großen Öl-Konzerne, und alle Länder, die Öl fördern. Also profitiert die OPEC, wie auch die Fracking-Industrie in den USA. Aber ob man daraus eine Theorie basteln kann, ob hinter dem Angriff böse Mächte stehen, die einen Vorfall inszenieren um den Ölpreis hochzutreiben? Dirk Müller stellt so eine Theorie nicht auf, aber er stellt im folgenden Video sicherlich Fragen, die man sich stellen sollte. Zum Beispiel, ob bei der Wichtigkeit der wichtigsten Ölverarbeitungsanlage der Welt einfach so Drohnen oder Raketen über lange Strecken ungestört durch Saudi-Arabien fliegen und zielgenau treffen können. Aber schauen Sie selbst das folgende Video.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Einige Fragen was den Angriff betrift sind sicher nicht falsch, aber vom Rest dürfte wohl vieles eher seiner Phantasie entsprungen sein. Das ist doch ein offenes Geheimnis das für die Frackingindustrie hohe Ölpreise interessant sind und die Amerikaner darüber versuchen ihre Position als weltgrösster Ölförderer abzusichern.
    Warum sagt er das das Öl im Boden in nicht allzu ferner Zeit „wertloser Dreck“ ist ? Dirk Müller geht hier von Sachen aus die irgendwann vielleicht mal so Tatsache werden könnten, ob es so kommt ist eine ganz andere Frage.

    Zusammenfassend möchte er also sagen, das der Angriff von den USA initiiert wurde um so ihre Position abzusichern und China zum einknicken zu zwingen.

  2. Hier wird der Verschwörungstheoretiker ertappt:
    https://youtu.be/HnMVK-rvX2E?t=160

  3. Sorry, aber ich habe es jetzt zweimal gesehen und erkenne außer Fragen nicht, dass die Amerikaner beschuldigt werden. Ich glaube auch nicht, dass die so dermaßen blöde sind, sich mit einem ihrer wichtigsten Verbündeten dort zu zerstreiten. Nein, die Amis nutzen halt die günstige Situation – eventuell.
    Was mir auffällt ist, dass er eine wichtige Frage nicht stellt. Nämlich bzgl. Israel.
    Also, die hätten sicherlich die technischen Mittel, sind dort unten der allg. Feind und was läge näher, den bedrohenden Erzfeinden als lachender Dritter mal so ne Stinkbombe dort reinzuwerfen? Zumal Israel schon länger die Amis zu einem Angriff auf den Iran bewegen will, weil sich Israel dort aufgrund der Atomprogramme sehr bedroht fühlt? Auch sind sie sicherlich technisch in der Lage, selbst die amerikanische Überwachungstechnik zu umgehen. Und sie sind die Einzigen, die einen wirklichen Vorteil hätten, wenn es zwischen dem Iran und den anderen arabischen Staaten zum Konflikt kommen würde.
    Naja….schauen wir mal….

  4. Verschwörungstheorie/retiker hin oder her.Diverse Verbündete und ihre Verpflichtungen,wie vor dem 1.Weltkrieg,Stinkbombe werfen etc.Das angewandte Formular lässt mich aufhorchen!Das ganze Brimborium kommt meinem Wunsch(ich bin ein ganz Böser,vielleicht auch einer der wenigen Realisten!),gehörig nahe,dass der überlegene Homo Sapiens erkannt hat,dass er um den Planeten zu retten seine Spezies um ca.40% reduzieren muss.Wirtschaftlich sollte es auch noch sein.Was liegt da also näher,als ein weiterer fetter Weltkrieg?Planet der Affen?Noch Fragen,Kienzle? Nein Hauser,bei der Kundschaft sicher nicht!

  5. Dirk hat keine Ahnung wie wertvoll Rohöl ist, wertvolle Kunststoffe werden daraus hergestellt, oder trägt er etwa Baumwollkleider ?

  6. Wenn man – aus welchen Gründen auch immer – einen Angriffskrieg gegen ein Land oder ein Volk führen will, dann braucht man vor der internationalen Staatengemeinschaft eine plausible Rechtfertigung. Zu allen Zeiten der Menschheitsgeschichte waren die wahren Kriegstreiber nie darum verlegen, solche Nachweise zu liefern.
    Wie war das noch gleich mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges? Ach ja, die Polen hatten Deutschland angegriffen. Was blieb uns armen Deutschen denn übrig, wir mussten uns doch verteidigen. Und sicherheitshalber gleich in alle Richtungen.
    Und die Indianer wurden auch nicht ausgerottet, nein, man musste sich bloß verteidigen, weil die immer die weißen Siedler angegriffen hatten. Da sind einige eben zu Schaden gekommen. Mit solchen Beispielen könnte man Bücher füllen, aber die breite Masse war immer dumm genug, um diese Märchen zu glauben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage