Aktien

Dogecoin, Bitcoin, Tesla: Morgen macht Elon Musk „Saturday Night Live“

Tesla-Chef Elon Musk

Wortwörtlich. Tesla-Chef, Space X-Chef und „Krypto-Guru“ Elon Musk macht morgen Saturday Night Live. Am morgigen Samstag moderiert er beim US-Fernsehsender NBC um 23:30 Uhr US-Ostküstenzeit die legendäre Sendung „Saturday Night Live“. Jeden Samstag Abend führt ein anderer Prominenter als Gastgeber durch die Sendung, und morgen ist halt Elon Musk der Gastgeber. Man kann daher nur sagen: Aufgepasst liebe Börsianer, gerade wenn es um die Kryptowährungen Dogecoin, Bitcoin oder die Tesla-Aktie geht. Denn der gute Elon hatte am 28. April diesen kurzen, aber vielversprechenden Tweet abgesetzt, der für Euphorie im Dogecoin sorgte:

„Dogefather“ kann man sinngemäß übersetzten mit „Vater des Dogecoin“. Und „SNL May 8“ steht für „Saturday Night Live am 8. Mai“. Also bezeichnet sich Elon Musk als Vater des Dogecoin – wohl weil er ihn mit mehreren Tweets in den letzten Monaten angefeuert hatte. Immerhin hat er 50 Millionen Follower auf Twitter – und sehr viele davon fressen ihm praktisch blind aus der Hand. Seit diesem Tweet vom 28. April rätseln viele Börsianer, ob der Tesla-Chef morgen Abend irgendetwas besonderes ankündigen oder verkünden wird. Wird es etwas mit dem Dogecoin, Bitcoin oder der Tesla-Aktie zu tun haben? Oder passiert einfach gar nichts, und Elon Musk zieht nur eine Show ab mit coolen Sprüchen? Nichts genaues weiß man vorher nicht.

Unlängst hatte ich die Frage in den Raum geworfen, ob der Dogecoin ein „todsicherer Trade“ sei, weil Elon Musk den Dogecoin immer wieder pusht? Nun, zu dem Zeitpunkt meiner Frage stand er noch bei 31 US-Dollar Cents, jetzt sind es 61 Cents. Kryptowährungen werden rund um die Uhr gehandelt, auch am Wochenende. Es ist völlig unvorhersehbar, was passieren wird, wenn Elon Musk morgen Abend auch nur ein einziges Wort zum Dogecoin oder anderen Assets ausspricht. Also, haben Sie noch Lust sich vorab in Aktien oder Kryptowährungen zu positionieren, in der Erwartung von Irgendetwas, das nicht greifbar ist? In der simplen Hoffnung, dass der große Elon ein paar nette Worte ausspricht? Sicht auf so ein Event im Vorhinein zu positionieren, ist natürlich Zockerei pur.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Insider werden hart bestraft, wenn man die Kurse selber bewegt oder bewegen kann ist man ein Genie.Dies gilt auch für die Notenbanken.Kein Wunder dass den Underdogs die Gesetze mehr und mehr Wurst sind.Wenn von den vielen Followern ( Follaffen) einige ihr Hab und Gut verspielt haben wird’s für den Guru ungemütlich, er sollte dann définitif auf den Mars flüchten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage