FMW

Ist der Dogecoin ein „todsicherer“ Trade?

Diverse Kryptowährungen als Münzen dargestellt

Ist der Bitcoin zu schwerfällig, alleine schon aufgrund seines hohen optischen Preises von inzwischen 54.000 Dollar und einem Gesamtwert von über 1 Billion US-Dollar? So zumindest könnten viele Zocker denken, wenn sie auf die als Spaßprojekt eingeführte Kryptowährung Dogecoin schauen (Tradingsymbol DOGEUSD). Man schaue auf den Chart am Ende dieses Artikels. Dort sieht man den Kursverlauf im Dogecoin seit Januar, wo er noch bei 0,01 Dollar notierte. Bis dahin war der Coin quasi noch tot. Aber dann wurde Tesla-Chef Elon Musk immer wieder aktiv. Er pushte den Dogecoin alle paar Wochen auf Twitter mit relativ harmlosen, simplen und lustigen Texten. Nur ein paar Worte reichen aus, um bei seinen mehr als 50 Millionen Followern eine Kauf-Euphorie auszulösen. Wer die letzten Jahre die Tesla-Aktie verfolgte, der weiß: Die Follower von Elon Musk sind börsentechnisch gesehen eher seine Jünger als nur Fans oder Follower!

Elon Musk pusht den Dogecoin immer wieder

Am 16. April twitterte Elon Musk mit einem Foto-Tweet, dass der Dogecoin den Mond „anbellt“. Und zack, der Kurs stieg kräftig. Anfang April twitterte er, dass sein Raumfahrtunternehmen Space X den „buchstäblichen Dogecoin auf den buchstäblichen Mond“ bringen werde, und der Kurs stieg an. Insgesamt war es ein Anstieg von 1 Cent auf bis zu 41 Cents am 20. April. Vorgestern dann twitterte Elon Musk „Dogefather“, also „Vater des Dogecoin“, und dazu „SNL May 8“. Dies ist eine Anspielung auf seinen bevorstehenden Auftritt in der Saturday Night Live Show am 8. Mai.

Weiterer Schub

Warum schreibe ich „todsicherer“ Trade in der Headline? Nun, wenn Elon Musk immer wieder pusht, kann der Dogecoin auch immer wieder neue Anstiege sehen? Der Tweet von vorgestern brachte immerhin einen Kursanstieg von 26 auf 32 Cents (aktuell 31 Cents). Aber nicht nur Elon Musk pusht den Dogecoin. Der Chef des in den USA bei Privatanlegern extrem beliebten Gratis-Onlinebrokers Robinhood Vlad Tenev wies am Dienstag dieser Woche darauf hin, dass Robinhood daran arbeite, Dogecoin und alle anderen über seine Kryptosparte handelbaren Coins und Token zu halten und auch auszugeben. Es war eine Antwort von Vlad Tenev an den in den USA bekannten Milliardär Mark Cuban. Er sprach nämlich vorher davon, dass die Menschen mit dem Dogecoin auch zahlen würden. Aber das Problem sei zum Beispiel, dass eine App wie Robinhood dazu noch kein Feature anbiete.

Ist der weitere Anstieg des Dogecoin quasi vorprogrammiert, weil Promis wie Elon Musk und Mark Cuban ihn pushen, und weil dadurch Aufmerksamkeit und Akzeptanz stark zunehmen? Gut möglich. Und man bedenke, dass sehr viele neue Zocker in den letzten Monaten an die Börse gekommen sind, und von Dingen wie Marktkapitalisierung nichts wissen. So plump es klingen mag – sie sehen wohl den optisch günstigen Kurs und denken an ein großes Kurspotenzial. Dass der Dogecoin (aktueller Gesamtwert 40 Milliarden Dollar) bei einem Preis von 31 Dollar bereits einen Gesamtwert von 4 Billionen Dollar hätte (vier mal so viel wie derzeit der Bitcoin), das scheint wohl vielen nicht klar zu sein. Der Dogecoin kann weiter kräftig steigen – aber es ist ein spekulativer Tanz auf dem Vulkan!

Chart zeigt Kursverlauf im Dogecoin seit Januar
TradingView Chart zeigt Kursverlauf im Dogecoin seit Januar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Es wäre doch schön wenn Finanzmarktwelt anstatt sich Elon Musks Twitterexzesse und dem Dogecoin, mal den tatsächlichen Opportunitäten widmen würde.

    Defi:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dezentralisierte_Finanzmärkte

    Liquiditässwaps:
    https://www.coindesk.com/pancakeswap-uniswap-sushiswap-crypto-defi-exchange

    NFT:
    https://t3n.de/news/krypto-nft-ethereum-art-collectibles-1356849/

    Tokensierte Aktien die partiell Handelbar & 7/24 handelbar sind:
    https://www.coinpro.ch/weltweit-erste-aktien-tokenisierung-eines-boersenunternehmens/

    Staking:
    https://academy.binance.com/de/articles/what-is-staking

    Ich zeugt nicht gerade von professionalität und dem was ich eigentlich sonst von Finanzmarktwelt gewohnt bin, das man sich ausschliesslich den Exzessen widmet und dabei die Opprtunitäten die der ganze Markt bietet komplett ausblendet.

    Das ist schade insbesondere da ja vieles davon wirklich die Zukunft der Finanzmärkte durchaus und wesentlich tangieren könnte, wäre dem ganzen meine ich durchaus mehr seriöse Aufmerksamkeit geschuldet und zwar hinter Elon Musks Twitterbeiträgen

    1. Ergänzend muss man auch mal sagen das heute jede Firma, aber wirklich jede Firma irgendwo in der Blockchain forscht, oder investiert, Flow zB mit Warner Music, deutsche Telecom, Ubisoftetc, Hedera mit Boing, Samsung Lg, IBM, Google usw

      https://hedera.com/

      https://de.onflow.org/

      Das hunderte von Universitäten zB Staken und nahmhafte Beträge investieren habe ich auch noch nie gelesen hier, sondern man kümmert sich ausschliesslich um Bitcoin und den Dogecoin und Elon Musk und verpasst die Disruption der Finanzmarktwelt….

    2. @brettomwood, danke für die hilfreichen verlinkungen. es ist für mich als neuling in der kryptowelt nicht alles leicht zu verstehen. tatsächlich wäre ich der fmw auch dankbar, wenn sie uns
      die kryptowährungen und über die mechanismen etwas belehren könnten. es scheint das dieser kryptomarkt, die zukunft mitgestalten wird. und da sollten wir auf jeden fall dabei sein. ob aktiv oder informativ, hauptsache wir arbeiten uns rein. und wer muss uns durch diesen kryptodschungel schulen, na ihr FMW :)
      lasst euch bitte was einfallen. brettonwood hat recht. die kryptoszene ist noch in den startlöchern und ihr solltet zum wohle eurer leserschaft diesen hype nicht verpassen.
      vg md

  2. @brettonwood, da tust du der FMW unrecht, ganz klar. hier wird wirklich gute arbeit geleistet. mit den herren, rüdiger born, stefan jäger, manuel koch, hannes zipfel uva. bekommt man schon sehr gute tradevorschläge.
    ich sehe da aber ein gesellschaftliches problem welches bis in die politik nicht anders ist.
    zb. wie sie angesprochen haben, die kriptoszene ist auf der ganzen welt in aller munde.
    und wenn ich rüber in die türkei schaue ob bei twitter, fb, instagram, sind sehr viele menschen ob jung oder alt unterwegs. die „gurus“ geben mit technischen analysen tradevorschläge und ich sehe bzw lese viele gewinner und fröhlische menschen.
    nach jedem supertrade, lese ich danksagungen an die gurus, welche mitgliederzahen von mittlerweile mehrere hunderttausend überschreiten.
    auszug: ein junge hat mit 800 try einsatz 9000 try erzielt und sich ein neues handy gekauft.
    ein anderer mit 50.000 try einsatz 450.000 erzielt und eine wohnung gekauft. mit 500.000 einsatz 3 mio try.
    wir türken sind ja eh bekannt als freudige spieler und anleger.
    worauf will ich hinaus: leider gottes muss ich mit meinem 50 jährigen dasein in deutschland sagen das wir deutschen missgünstig sind, neid und mißgunst ist leider vorhanden.
    auch wenn jemand eine todsichere anlage wüsste mit der man in kürzester zeit 100-200-300% erzielen könnte würde man es glaube ich noch nicht mal mit familienangehörugen teilen geschweige den in twitter, fb oder instagram teilen.
    ohne jemandem hier zunahe zu treten, daß ist meine feststellung.
    und das spiegelt die politik auch aus :)

    ich hoffe mir nimmt man das jetzt nicht übel, ihr könnt mich ja eines besseren belehren.

    vg md

  3. sorry, da ist mir ein kleiner fehler unterlaufen ( bitte wegen dem satz nicht lachen ;) )
    also es sollte heissen:

    – das spiegelt die politik auch wieder

    die politiker würden bevor sie dem volk einen cent helikopter geld geben wegen der pandemie, eher noch ne pandemie steuer erheben.

    und, ausser für die schickeria, die haben ihre „cumex-finanztrades“ todsichere anlage, hab ich gehört. und das seit jahrzehnten.

    für die schickeria „süßes“
    fürs volk „saures“

    vg

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage