Bitcoin

Elon Musk, Cathie Wood – Symptome der Blase! Marktgeflüster (Video)

Sowohl Elon Musk als auch Cathie Wood und ihr Produkte stehen heute im Vordergrund des Interesses der Wall Street: Elon Musk wegen seines Tweets zu Bitocoin, das Tesla nun doch nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptieren will – Biitcoin konnte sich heute nicht wirklich erholen und handelt unter der 50.000er-Marke. Cathie Wood wiederum im Fokus weil ihr ARKK trotz der heutigen Erholung der Aktienmärkte weiter verliert und sogar unter die Marke von 100 fällt. Ist es Zufall, dass nun die beiden Stars Elon Musk und Cathie Wood plötzlich unter Druck kommen? Wohl nicht – denn der Anstieg der Inflation ist ein game changer, der die auffälligsten Symptome der von den Notenbanken geschaffenen Blase demaskiert..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Wie immer, reine Panikmache bei FMW. Der Gewöhnungseffekt bei den Inflationsdaten setzt ein und das wird alles noch entspannter. Die Inflation wird, wenn überhaupt, nur ein kurzes Intermezzo. Die Lohn-Preis-Spirale wird gerade in Deutschland nicht einsetzen und die bisher leeren Lager sind überall bald wieder voll. Wenn das durchsickert gibt es eine Rally noch nie dagewesener Dimensionen, weil die Notenbanken dann weiter Gas geben und wahrscheinlich noch nachlegen, um die Konjunktur nicht abzuwürgen. Da es Bärenmärkte nicht mehr geben wird, heißt es jeden kleinsten Dip zum Schnäppchenkauf zu nutzen. Das sind alles Geschenke an der Börse.

    1. Bei mir setzt auch der Gewöhnungseffekt ein. Es langweilt mich immer weniger diese Kommentare zu lesen.

    2. Also ich denke die wenigsten Leser und Zuhörer bekommen ob der hervorragenden Kommentare des Herrn Fugmann Panik.

  2. Patrick Schläpfer

    Ich Feier dich

  3. Nur Geduld Roland / Sven, bald gibt es auch gegen dein Syndrom einen Impfstoff. Es kann aber auch Selbstheilung geben.Leute mit ähnlichen Symptomen die bei Kathy Wood angelegt hatten sind schon wieder geheilt, aber die Nebenwirkungen sollen fatal sein.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage