Aktien

Entspannung aller Orten bringt Aktien voran

Werbung

Lieber Börsianer,

die Geschichte der vergangenen Woche ist schnell geschrieben. Aller Orten herrscht wieder großer Optimismus. In zwei Tagen werden China und die USA das Handelsabkommen der ersten Phase in Washington unterschreiben. Deshalb zogen zuletzt vor allem asiatische Börsen wie der Nikkei oder der koreanische Kospi massiv an. Selbst aus Hong Kong erreichen uns diesmal halbwegs vernünftige Nachrichten. Zwar ist dort zuletzt aufgrund der anhaltenden politischen Proteste die Konjunktur spürbar zurückgekommen. Nun will die Stadtregierung die aufkommende Rezession mit einer großen Steuersenkung für Investoren bekämpfen. An der Börse feierte man diese Perspektive, und so kam der Hang Seng über 2,5 % auf Wochensicht voran.

In Europa glänzte der DAX, der erfahrungsgemäß immer dann stark ist, wenn es international harmonisch zugeht und die Deutschen exportieren können. Fast 3 % machte der Index in der vergangenen Woche und näherte sich damit bis auf 40 Punkte seinem letzten Allzeithoch aus dem Jahr 2018. Apropos internationale Harmonie, die herrscht noch lange nicht im Mittleren Osten. Trotzdem haben wir in den vergangenen Tagen…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!

 
 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage