Aktien

Fed-Politik: hilft nur den Reichen

Einer Umfrage von Bloomberg zufolge sagen über 75% aller Amerikaner, dass der nun seit fünf Jahren laufende Bullenmarkt in den USA keinerlei Vorteile gebracht habe. Anders dürfte das bei den wenigen Wohlhabenden aussehen, die als Aktienbesitzer von der durch die Politik der Fed ausgelösten Hausse an den Märkten stark profitieren.

Vermutlich haben die Maßnahmen der Fed die US-Wirtschaft – zumindest am Anfang – vor weiterer Schwäche bewahrt und einen Totalabsturz verhindert. Doch mit der Zeit verpuffte der Effekt immer mehr – das QE3 der amerikanischen Notenbank ist nur noch Subventionierung der großen Player am Finanzmarkt.

Folgende Statistik von stawealth.com zeigt, dass z.B. der Arbeitsmarkt in den USA praktisch nicht beeinflusst wird von der Politik der Notenbank:

Employment-Fulltime-population-031214



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage