Indizes

Glückliches Deutschland, armes Frankreich

Während Deutschland Mutti hat, hat Frankreich den blassen Bürokraten Holland – schon das macht einen fundamentalen Unterschied im Glücksbarometer beider Nationen. Während Merkel nichts tut und damit noch Wahlen gewinnt, weil hierzulande alles so prima ist, muss Holland Reformen versprechen, die eigentlich niemand so richtig will.

Was aber noch wichtiger ist: während in Frankreich der Front National ein Viertel aller Wählerstimmen bekommt, stürzt in Deutschland die extremistische FDP auf 3% – und liegt damit deutlich unterhalb der Wahrnehmungsgrenze. Der Dax feiert die Niederlage der Marktextremisten von der FDP mit einem neuen Allzeithoch, während der französische CAC schwer angeschlagen ist (der Dax ist der helle Chart):

DeutschlandFrankreich

Seit Mutti die CDU in Deutschland auf liberal gebürstet hat, braucht es eben keine liberalextreme FDP mehr. Wer gestern den ratlosen Lindner, mehr noch Kubicki mit Beerdigungsmiene gesehen hat, weiß, dass der herkömmliche Liberalismus aus Deutschland ausgewandert ist. So richtig vermisst die FPD, die auch bei politischen Talkshows nicht mehr staatfindet, ohnehin niemand.

Und den Franzosen rufen wir zu: wenn ihr mit Le Pen aus der Eurozone austreten wollt – bitte sehr. Den Dax würde das locker auf 50.000 Punkte treiben..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ich lese seit ca. 1Jahr Ihre meist nihilistischen Kommentare&höre mir täglich das Marktgeflüster an.Da die Indizes trotz,der beinahe täglich geäusserten Untergangsszenarien, ein Rekordhoch nach dem Anderen markieren,haben Sie jetzt auch die Seiten gewechselt.Ich finde die Bemerkung“DAX locker 50000 aus Ihrem Mund sarkastisch&sadistisch Ihrer Stammkundschaft gegenüber Zeigen sich hier massive Anzeichen heraufziehender Demenz?Der Grad meiner Enttäuschung ist skalenmässig nicht mehr erfassbar!

  2. Herr Koch, daran erkennen Sie keine beginnende, sondern ein voll ausgereifte Demenz! Wobei die 50.000 im Dax eine schwere Untertreibung war von mir – meine „Stammkundschaft“ dürfte daher wechseln und nur noch aus leicht dementen, aber extrem optimistischen Super-Bulllen bestehen..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage