Allgemein

Warum Gold bald besser performen sollte als die Aktienmärkte Gold zu Dow Jones-Relation: Indikator für Inflation und Wirtschaft

Warum die Inflation nicht dauerhaft hoch bleibt..

Gold Dow Jones Inflation

Während der Dow Jones seit seinem Tief Mitte Oktober zwischenzeitlich um 16% steigen konnte und die Marke von 33.000 Punkten überwand, performte Gold eher schwach – trotz hoher Inflation. Erst seit einigen Tagen konnte Gold wieder zulegen und von 1620 Dollar über die Marke von 1700 Dollar steigen. Dennoch hat Gold die Hoffnungen seiner Fans in Zeiten hoher Inflation bisher enttäuscht – das gelbe Metall leidet unter den schnell stark steigenden Zins-Anhebungen der US-Notenbank Fed. Heute stehen die Daten zur Inflation in den USA (für Oktober) an – mit einer starken Bewegung ist dabei sowohl bei Gold als auch beim Dow Jones zu rechnen.

Lesen Sie auch

Ist die Inflation erneut höher, als die Märkte erwarten? Im Vormonat war das wieder einmal der Fall – aber der Dow Jones schloss nach anfänglichem „Absacker“ in Reaktion auf die September-Daten an diesem Tag (13.Oktober) mehr als 2% im Plus.

Dow Jones zu Gold: was uns das über Wirtschaft und Inflation sagt

Besonders interessant ist das Verhältnis zwischen Gold und dem Dow Jones, denn es sagt uns viel über die Entwicklung der Wirtschaft und der Inflation. In Zeiten, in denen die Wirtschaft brummt, tendiert der Dow Jones dazu, besser zu performen als Gold: Investments in Firmen, die aufgrund der wirtschaftlich guten Lage wachsen und gedeihen, sind rentabel, während Gold eher als sicherer Hafen wahrgenommen wird und daher in Zeiten starken Wirtschafts-Wachstums unattraktiv erscheint.

Anders dagegen in Zeiten der Stagflation wie in den 1970er-Jahren: schwaches Wachstum (oder gar eine Rezession) sind schlecht für die Aktienmärkte und tendentiell positiv für Gold als Krisenmetall. Seit Überwinden der Finanzkrise geht es für den Dow Jones im Vergleich zu Gold deutlich nach oben. Nun sind wir an einer bedeutenden Marke angekommen, an der der Dow Jones in den letzten Jahren immer wieder gescheitert ist: der seit dem Jahr 1997 bestehende, übergeordnete Abwärtstrend im Verhältnis Dow Jones zu Gold.

Nun spricht viel dafür, dass der Dow auch diesmal an diesem Abwärtstrend scheitern dürfte. Und das würde bedeuten, dass die Inflation nicht dauerhaft hoch bleibt. Ergo dürfte die Inflation bald sinken, aber die Wirtschaft gleichwohl schwächeln – ein gutes Umfeld für das gelbe Edelmetall, nicht aber für die Aktienmärkte, wie folgendes Video von „Game of Trades“ eindrucksvoll zeigt:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Dow Jones in diesem Jahr -11,13 %
    Seit 12 Monaten -9,88 %

    MSCI WORLD seit 12 Monaten -21,6 %

  2. Pingback: *** Meldungen & Nachrichten vom 11.11.2022 *** | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage