Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis steigt, Aktien fallen – Risk Off Trade Comeback?

Beispielfoto für einen Barren Gold

Der Goldpreis steigt. Was ist da aktuell los? Ist ein „alter Bekannter“ wieder anwesend? Die allgemeine Stimmung bei Aktien wird aktuell durch einen Artikel von investing.com recht gut wiedergegeben. Zwar hatten sich die Börsianer vor allem in den USA gestern gefreut, dass Joe Biden bei dem Demokraten vorne liegt. Aber letztlich fallen die Kurse heute wieder spürbar, weil die Infektionen beim Coronavirus in den USA gerade Fahrt aufnehmen! Was hat das mit dem Goldpreis zu tun?

Goldpreis steigt, Aktien fallen – Risk Off is back?

Der Risk Off Trade scheint ganz aktuell wieder da zu sein. Der Goldpreis war in den letzten Tagen zusammen mit Aktien sogar gefallen, weil viele Anleger Gewinne im Gold zwangsliquidieren mussten, weil Verluste im Aktienhandel zu groß waren. Aber ist dieses Problem jetzt womöglich erstmal aus der Welt geschafft? Risk Off bedeutet, dass die Anleger fast automatisch aus Risikoanlagen wie Aktien fliehen, wenn Gefahr droht. Man wendet sich dann den altbewährten „Sicheren Häfen“ zu, vor allem Gold. Am Dienstag war der Goldpreis sozusagen durch die Federal Reserve aus dem Dornröschenschlaf erweckt worden. Die Fed senkte den Zins um 50 Basispunkte, was den Goldpreis nach oben brachte um gut 40 Dollar. Dann verharrte Gold von Dienstag bis heute auf dem Niveau um die Marke von 1.640 Dollar.

Aber jetzt, wo die Aktienkurse in den USA heute wieder fallen, da zieht Gold an. Vergleicht man den Goldpreis und den Dow 30 (CFD-Kurs) im folgenden Chart miteinander, dann sieht man eine klare Korrelation. Gold rauf, Dow runter. Man darf also vermuten, dass es gerade der Anfang des neu gestarteten Risk Off Trades ist? Der Goldpreis ist seit 11 Uhr von 1.640 auf jetzt 1.655 Dollar gestiegen, während der Dow 30 im selben Zeitraum um 300 Punkte gefallen ist. Seit dem Hochpunkt gestern Abend ist es sogar ein Minus von mehr als 700 Punkten. Neben Gold läuft auch die Flucht in die Staatsanleihen. So hängt die Rendite für zehnjährige US-Papiere aktuell genau an ihrem Rekordtief bei 0,93 Prozent. Wie geht es weiter? Hört man nun zunehmend von mehr Infektionen in den USA, könnten Aktien noch weiter fallen, und der Goldpreis im Risk Off Trade noch weiter ansteigen.

Aber in dem verrückten Markt in diesen Tagen, da ist alles möglich, oder auch nichts! Also gut festhalten bitte! Übrigens: Bank of England und EZB haben immer noch nichts verkündet in Sachen Zinssenkung, Liquidität für Banken oder neue Anleihekäufe. Fed, kanadische und australische Notenbank haben schon gesenkt diese Woche! Kommt heute oder morgen noch was vor dem Wochenende von dieser Seite, was die Aktienmärkte doch noch hoch pusht, und den Goldpreis wieder ermüden lässt auf dem Weg nach oben? Das ist halt einer der Risikofaktoren für die Gold-Bullen.

Goldpreis vs US-Aktien seit Dienstag
Goldpreis vs US-Aktien seit Dienstag dieser Woche.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage