Gold/Silber

Goldpreis steigt weiter – Andre Stagge liefert Gründe

Ein Barren Gold

Der Goldpreis steigt immer weiter an. Derzeit nährt die Hausse wohl die Hausse. Anleger die jüngst zögerten, weil Gold nicht weiter anstieg, sind nun diese Woche wohl dabei einzusteigen, aus Angst noch mehr der Hausse zu verpassen. Ein ähnlicher Effekt wie am Aktienmarkt in den letzten Wochen, so darf man es vermuten. Ende letzter Woche noch bei 1.810 Dollar, ging es im Goldpreis in dieser Woche in mehreren Schüben bergauf bis auf sage und schreibe 1.876 Dollar heute Nacht (aktuell 1.870 Dollar).

Goldpreis steigt aktuell weiter

Gestern berichteten wir bereits über die jüngsten Gründe für sprungartige Anstiege im Goldpreis. Vor allem zu nennen war bei einem Sprung gestern früh die offenkundige Nachfrage am asiatischen Markt. Und vor allem sah man einen schubweise immer weiter fallenden US-Dollar. Was für alles positiv ist, das gegen den US-Dollar gehandelt wird, so auch Gold.

Andre Stagge nennt Gründe für die Hausse

Aktuell äußert sich auch der Experte Andre Stagge (hier mehr zu seiner Person) zum immer weiter steigenden Goldpreis. Sehen Sie dazu das folgende interessante Video. Auch Stagge nennt den fallenden US-Dollar als einen der wichtigsten Gründe. Auch erwähnt er, dass jüngst verstärkt Finanzinvestoren Gold kaufen, die vorher hier nicht so aktiv investiert waren. Was wir gestern auch erwähnten, war der aktuelle Preisanstieg bei Silber, was den Goldpreis mit hochgezogen hat. Andre Stagge erwähnt hierzu, dass ein großer Player am Silbermarkt massive Käufe bekannt gab. Und als wichtigen Grund für den aktuellen Goldrausch sieht Andre Stagge die Angst vor Inflation. Übrigens sieht er den Goldpreis bald sein Allzeithoch (1.921 Dollar im Jahr 2011) erreichen.

Chart zeigt Goldpreis-Verlauf der letzten zwölf Monate
Goldpreis in US-Dollar im Verlauf der letzten zwölf Monate. Den Absturz im März hat der Markt schon lange hinter sich gelassen, und konnte seitdem kräftig weiter ansteigen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage