Aktien

Grenke als neues Wirecard? Unternehmen mit offizieller Stellungnahme

Das im MDax notierte Unternehmen Grenke AG wird seit gestern von Fraser Perring, einem frühen Kritiker von Wirecard, nun auch massiv beschuldigt. Der Leasing- und Factoring-Anbieter aus Baden-Baden soll ein massiver Betrugsfall sein, so der Vorwurf (hier dazu der gestrige Kommentar von Markus Fugmann). Die Aktie des Unternehmens brach daraufhin gestern massiv ein um 18,6 Prozent. Jetzt liegt eine offizielle Stellungnahme der Grenke AG vor. Hier im Wortlaut:

Die GRENKE AG, ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, ist Gegenstand eines heute veröffentlichten Berichts des Unternehmens „Viceroy Research“, einer von dem als Shortseller tätigen Investor Fraser Perring gegründeten Plattform. Dieser Bericht enthält Unterstellungen, die Grenke auf das Schärfste zurückweist.

Ein zentraler Vorwurf lautet, dass von den im Halbjahresfinanzbericht 2020 ausgewiesenen 1.078 Mio. Euro liquiden Mitteln ein substanzieller Anteil nicht existiere. Dies ist nachweislich falsch. 849 Mio. Euro, also fast 80 % der liquiden Mittel, befanden sich zum 30.06.2020 auf Konten der Deutschen Bundesbank – wie im Halbjahresfinanzbericht veröffentlicht. Per heute beträgt das Guthaben bei der Bundesbank 761 Mio. Euro.

Darüber hinaus enthält der 64 Seiten lange Bericht zahlreiche weitere nicht zutreffende Anschuldigungen. Die GRENKE AG bereitet derzeit eine ausführliche Replik auch zu diesen Anschuldigungen vor und wird dazu Stellung nehmen. GRENKE behält sich rechtliche Schritte vor und wird diese entsprechend in die Wege leiten.

Foto zeigt Firmengelände der Grenke AG
Firmengelände des Unternehmens. Foto: © GRENKE AG



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage