Konjunkturdaten

Arbeitskosten-Index wie erwartet. Sparquote fällt Inflation: US-Verbraucherpreise (PCE) – Kernrate zum Vorjahresmonat niedriger

Inflation US-Verbraucherpreise PCE Fed

Frische Daten zur Inflation in den USA: Die US-Verbraucherpreise (PCE – Personal Consumption Expenditure für September) sind zum Vormonat mit +0,3% ausgefallen wie erwartet (Prognose war +0,3%; Vormonat war +0,3%). Zum Vorjahresmonat stiegen die Preise mit +6,2% eebenfalls wie erwartet (Prognose war +6,2%; Vormonat war +6,2%).

In der stärker beachteten Kernrate stiegen die Preise um +0,5 Prozent (Prognose war +0,5%; Vormonat war +0,6%) und zum Vorjahresmonat um +5,1 Prozent (Prognose war +5,2%; Vormonat war +4,9%)

Der Arbeitskostenindex (ECI; auf den die Fed ebenfalls sehr stark achtet!) ist mit +1,3% wie erwartet ausgefallen (Vormonat war +1,4%)

Die persönlichen Einkommen liegen bei +0,4% (Prognose war +0,3%; Vormonat war +0,3%, nun auf +0,4% nach oben revidiert). Die persönlichen Ausgaben liegen bei +0,6% (Prognose war +0,4%; Vormonat war +0,4%, nun auf +0,6% nach oben revidiert).

Marktreaktion: Die US-Futures nach oben, Renditen zunächst niedriger, Dollar wenig verändert..

Die Sparquote fällt weiter:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Jerome lese doch endlich mal FMW in der Fed! Senke endlich die Zinsen und mach ein neues QE.

  2. PCE: + 0,3% im letzten Monat, hochgerechnet auf 12 Monate nur noch 3,6 %.
    ABER: Kernrate (d.h. ohne ENERGIE/Lebensmittel): + 0,5 %, hochgerechnet auf 12 Monate: 6 %!

    Interessant wird es dadurch nach den US-Wahlen. Um seine miesen Umfragewerte zu pushen hat Biden ja im großen Stil die nationalen Ölreserven der USA geplündert. Und Robert Habeck hat selbst gesagt, wir hätten Biden durch der Plünderung unserer eigenen Ölreserven dabei unterstützt. So wurde der Ölpreis künstlich gedrückt, damit der US-Wähler sich nicht durch Inflation + hohe Benzinpreise völlig in die Ecke gedrängt fühlt. (In den USA ist aufgrund der riesigen Entfernungen ein Auto eben meistens lebenswichtig, wenn nicht sogar überlebenswichtig.)
    Ja, aber nun ist bald Wahl und danach ist Schluss mit der Plünderung der Ölreserven. Vielmehr müssen diese Reserven dann ja wieder aufgefüllt werden, was also einen doppelten Effekt Richtung Ölpreisanstieg hat. Zumal die OPEC+ kürzlich eine deutliche Fördermengenkürzung vereinbart hat.
    Zusätzlich dürfte sicher das zerstörte Gasterminal in Texas bald repariert sein, dann geht vermutlich wieder mehr US-Gas in den Export, also steigen die Gaspreise am US-Markt.

    Kurz: 6 % Kerninflation und Energiepreise, die dann plötzlich nicht mehr sinken, sondern sogar deutlich ansteigen …. da ist die Hoffnung auf eine geringe PCE ganz schnell wieder dahin.

    MfG

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage