Europa

Konsumklima auf Allzeittief – fällt aber erstmal nicht weiter

Das Konsumklima in Deutschland liegt auf einem Allzeittief - fällt aber erstmal nicht weiter. So zeigen es heutige Daten.

Einkaufswagen

Das Konsumklima in Deutschland zeigt für den Moment keinen weiteren Absturz – das ist die positive Nachricht, die man dem vor wenigen Minuten veröffentlichten Monatsbericht der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) entnehmen kann. Aber das Konsumklima liegt auf einem Allzeittief. Vor genau einem Jahr noch bei +0,4 Punkten, fiel es im letzten Monat auf -42,8 Punkte – und heute sehen wir -41,9 Punkte. Als wirklichen Erfolg oder Kehrtwende kann man das wohl kaum bezeichnen.

Während die Konjunkturerwartungen minimale Einbußen erleiden, legen sowohl die Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung als Teilsegmente des GfK-Konsumklima zu. „Es ist momentan sicherlich zu früh von einer Trendwende zu sprechen. Die Situation bleibt für die Konsumstimmung sehr angespannt“, erklärt Rolf Bürkl, GfK-Konsumexperte. „Die Inflation ist zuletzt in Deutschland auf zehn Prozent gestiegen, die Sorgen um die Sicherheit der Energieversorgung werden nicht geringer. Deshalb bleibt abzuwarten, ob die aktuelle Stabilisierung von Dauer ist oder angesichts des kommenden Winters eine weitere Verschärfung der Lage befürchtet werden muss.“

GfK-Konsumklima im Verlauf der letzten zwölf Monate:


source: tradingeconomics.com

GfK-Konsumklima im Verlauf der letzten zehn Jahre:


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage