Folgen Sie uns

Aktien

Kurstreiber Short-Eindeckungen

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Von MarketScanner

Nach der Analyse der Aktienindices mit Status 10.10.2014 (http://finanzmarktwelt.de/5547-5547/) ging es in den folgenden 2 Wochen, zurückhaltend ausgedrückt, sehr lebhaft an den internationalen Aktienmärkten zu. Die den Markt beeinflussenden Kräfte (also diejenigen, die einen freien Markt seit geraumer Zeit verhindern) haben nach Bruch wichtiger Unterstützungen / Trendlinien ganze Arbeit geleistet – man beachte in den folgenden Wochen-Charts die Höhe der positiven Bar der letzten Woche bei NASDAQ, Russell 2000, S&P 500, IBB und DAXK, in dem jeweils mit einem Rechteck hervorgehobenen Bereich.
Mit Ausnahme des Russell 2000 ist aktuell die Rückeroberung verletzter Trends gelungen und im Falle des IBB führte die irrational exuberance sogar zu einem deutlichen neuen Allzeithoch.

Nasdaq Vola

Dollar-Index

S&P

Nasdaq Biotech

Dax-Vola

Dieses Allzeithoch veranlasste mich, beim wöchentlichen Check der wichtigen Indices und Aktien, auf neue Hochs zu achten.
Oh Wunder, ganze Sektoren und darin oft bis zu 5 der Schwergewichte legten neue ATHs hin. Als Beispiel seien angeführt und mit Charts hinterlegt der Sektor Personal and Household Goods anhand des Stoxx America 600 Personal and Household Goods Index Q01U – berechnet seit August 2010 – mit den folgenden Komponenten mit All Time High:

Procter and Gamble [PG],
Altria [MO],
NIKE [NKE],
Clorox [CLX] und
Church & Dwight Company [CHD].

Weitere Indices ohne Charts mit Schwergewichten mit All Time High sind u.a. der Stoxx America 600 Retail Index Q013 – berechnet seit August 2010 – mit den folgenden Komponenten mit All Time High:

Home Depot [HD]
CVS Caremark [CVS]
Costco Wholesale [COST]
Lowe’s Companies [LOW] und
McKesson [MCK]

sowie der Stoxx America 600 Utilities Index Q09I – berechnet seit August 2010 – mit den folgenden Komponenten mit All Time High:

American Electric Power [AEP]
Edison International [EIX]
Northeast Utilities [NU] und
DTE Energy Holding [DTE]

Den Vogel schießt aber wieder einmal der iShares Nasdaq Biotechnology ETF IBB ab mit neuen ATHs bei 5 seiner 10 Komponenten und deren prozentualer Veränderung vom Oktobertief zum neuen All Time High in einer guten Woche:

CELGENE [CELG] 103,31 / 83,16 23,23 %
AMGEN [AMGN] 148,14 / 127,67 16,03 %
Gilead Sciences Inc. [GILD] 111,47 / 91,73 21,52 %
Regeneron Pharmaceuticals Inc. [REGN] 404,60 / 320,06 26,41 %
Biogen Idec Inc. [BIIB] kein neues ATH
Vertex Pharmaceuticals Inc [VRTX] kein neues ATH
Alexion Pharmaceuticals Inc. [ALXN] 190,85 / 155,01 23,12 %
Illumina Inc. [ILMN] 190,86 / 145,12 31,52 %
Mylan Inc. [MYL] kein neues ATH
Biomarin Pharmaceutical Inc. [BMRN] kein neues ATH

— im Folgenden zwei weitere Biotechnologie Firmen mit neuem ATH, nicht Bestandteil des ETF —
IDEXX LABS Inc. [IDXX] 140,42 / 115,12 21,98 %
Regulus Therapeutics [RGLS] 18,07 / 6,23 190,05 %

Natürlich fehlt auch Apple [AAPL] nicht im Reigen der neuen ATH Aktien.
Was sind nun aber die möglichen Triebfedern für diese immensen Kursbewegungen? Die Anstiege bei den Biotechwerten verliefen ohne dramatische Volumen-Anstiege, teilweise waren die Umsätze auch tiefer als in der Vorwoche. Gab es statt normaler Käufer auf dem schon sehr hohen Niveau vielleicht einen massiven Short-Squeeze? Werfen wir hierzu einen Blick auf das Short Interest Ratio (http://www.investopedia.com/terms/s/shortinterestratio.asp) bei den angesprochenen Werten.

US-Aktien

Der Median des Short Interest Ratio liegt für den Dow Jones Industrial Average bei 2,59, für den NASDAQ 100 bei 2,49 – bei Werten über 3,5 sollten Short-Eindeckungen schon einen erheblichen Beitrag am gesamten Volumen während des Anstiegs der letzten Woche gehabt haben.
Bei Regulus Therapeutics war es hingegen unter extremem Umsatzanstieg ein sehr positives Forschungsergebnis für die Hepatitis C Behandlung.

STX

Procter&Gamble

altria

nke

Clorox

Chruch & Dwight Company

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    olli

    27. Oktober 2014 10:54 at 10:54

    Mein Gott – so viel „komplisprech“ um letztendlich vage Vermutungen herzuleiten.
    Diese Mischung aus „Raketentechnik und Kaffeesatz“ ist mir zu spannend. Schlichte Pendingorders tun es auch.
    Sollte ein verifiziertes Livekonto mit nachvollziehbaren Ergebnissen existieren – Asche auf mein unwissendes Haupt.
    Beste Grüße & viel Spaß beim Trading

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Quartalssaison: Hier die wichtigsten Termine

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Wall Street Schild

Die Quartalssaison hat begonnen. Letzte Woche meldeten bereits die großen US-Banken und Netflix. Aber nun geht es so richtig los. Hier eine Übersicht der wichtigsten Termine von deutschen und US-Konzernen für die nächsten Tage. Wichtig: Diese Termine haben wir direkt aus den Finanzkalendern der Unternehmen entnommen. Denn manchmal sind Webportale mit ihren Terminübersichten zu den Quartalszahlen unzuverlässig, da hier zukünftige Termine zu Finanzkennzahlen manchmal einfach nur basierend auf den Terminen vergangener Quartale von einer Computersoftware abgeschätzt werden, und daher fehlerhaft sein können.

Microsoft: 26. Januar

General Electric: 26. Januar

BASF: 26. Februar

Facebook: 27. Januar

Boeing: 27. Januar

Apple: 27. Januar

Caterpillar: 29. Januar

SAP: 29. Januar

Alphabet (Google): 2. Februar

Amazon: 2. Februar

Exxon: 2. Februar

Deutsche Bank: 4. Februar

Twitter: 9. Februar

Delivery Hero: 10. Februar

Commerzbank: 11. Februar

Daimler 18. Februar

Walmart: 18. Februar

Bayer: 25. Februar

Deutsche Telekom: 26. Februar

Volkswagen: Ende Februar

Zalando: 2. März

Lufthansa: 4. März

Adidas: 10. März

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – die Woche der Quartalszahlen

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Er bespricht die nun anstehende wichtigste Woche bei den Quartalszahlen in den USA.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Der nächste Corona-Impfstoff steht in den Startlöchern – Werbung

Avatar

Veröffentlicht

am

Werbung

Lieber Börsianer,

nach den Präparaten von Moderna und BionTech steht mit dem Wirkstoff von AstraZeneca der nächste Impfstoff vor der Zulassung in der EU. Die Freigabe durch die Gesundheitsbehörden wird Ende Januar erwartet.

Vor einem Jahr starteten innerhalb kürzester Zeit weltweit mindestens 171 Impfstoffprojekte. Noch vor wenigen Jahren hätte man für die Erforschung eines Impfstoffes mindestens 15 bis 20 Jahre angesetzt. So viel Zeit hat die Welt jetzt nicht. Neue Technologien ermöglichten eine enorme Beschleunigung der Forschung, so dass jetzt bereits mit 2 Präparaten in Deutschland geimpft werden kann.

Es kann kaum schnell genug mit der Zulassung gehen

Dennoch wird der Impfstoff von AstraZeneca sehnsüchtig erwartet. Die Produktionskapazität von Moderna und BionTech-Partner Pfizer reichen bei Weitem nicht aus, um große Teile der Bevölkerung schnell zu impfen. Zudem stehen die Lieferketten unter einem enormen Druck, weil die Impfdosen bei zweistelligen Minusgraden transportiert und gelagert werden müssen. Der neue Impfstoff von AstraZeneca kommt hingegen mit normalen Kühlschrank-Temperaturen aus.

Mehrere Staaten, darunter Österreich, Tschechien, Dänemark, Griechenland und die Balkan-Staaten forderten bereits, den Impfstoff schon vor der eigentlichen Zulassung zu verteilen.

Impfstoffproduktion führt zu Milliardeneinnahmen

Die zugelassenen Präparate werden den Herstellern derzeit förmlich aus den Händen gerissen. Die Herstellung und der Vertrieb der Impfdosen ist ein Milliardengeschäft. Die Konzerne verdienen noch mindestens so lange, bis genug Menschen geimpft sind, um die Krankheit wirksam zurückzudrängen. Doch sind die Unternehmen deshalb eine gute Geldanlage?

Machen Sie nicht jeden Trend mit

Viele Anleger investieren jetzt in Moderna. Die Aktie hat in den vergangenen Monaten mehr als tausend Prozent gewonnen. Die Story klingt ja auch zu schön. Es gibt eine Krankheit, die unsere ganze Welt in…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage