Aktien

Lesetipp: Fusionen zeigen Überbewertung von Aktien

Die Fusionswelle rollt über die Aktienmärkte: warum auch nicht teuer kaufen, was man zuvor hätte viel günstiger haben können? Aber paradoxerweise ist gerade der Anstieg der Aktienmärkte eine wichtige Voraussetzung für das Anschwellen von Fusionen: die Käufer können ihre eigenen (überteuerten) Aktien nutzen, um die Übernahmen zu finanzieren. Das ist gewissermaßen ein sich selbst verstärkender Kreislauf, der sich dynamisch in Richtung gigantische Blase entwickelt. Problem: am Ende platzt die Blase leider mit schöner Regelmäßigkeit. Dazu Matthew Rhodes-Kropf, Professor an der Harvard Business School: „Jede der letzten uns bekannten fünf großen Fusionswellen“ (- die 125 Jahre zurückreichen -) „endete mit einem massiven Absturz der Aktienkurse“. Aber diesmal ist sicher alles anders..

Lesen Sie dazu den interessanten Artikel im Wall Street Journal..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage