Folgen Sie uns

FMW

Lustige Putin-Propaganda

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Von Markus Fugmann

Heute schon herzhaft gelacht? Wenn nicht, hier ein typischer Putin-Propaganda-Text der Webseite http://eurusky.ru. Es kommt darin eine Heldenverehrung zum Ausdruck, die an eine dunkle Zeit in Deutschland erinnert. Als Faustregel gilt: je kollektiver die Ideologie in einem Staat, desto mehr wird ein einziges Individuum herausgehoben und geradezu vergöttlicht – in Russland ist das derzeit logischerweise Putin, über dessen tagelange Abwesenheit spekuliert wurde. Aber jetzt ist er wieder da, sehr zur Freude der Gläubigen!

Vladimir_Putin_as_a_child
Foto von: www.kremlin.ru

Hier ein paar Auszüge aus dem Text von eurusky.ru:

„Immer wieder überrascht Russlands Präsident Wladimir Putin Menschen weltweit positiv, zeigt wahre Charakterstärke, Besonnenheit sowie innerliche Gelassenheit, trotz massiver Provokationen des Westens gegen Russland und ihn als Person.“

By the way: positiv überraschen kann eigentlich nur jemand, dem man sonst nicht viel zutraut..

Und weiter:

„Russland kennt jede Art von Schmerzen, aber seit Wladimir Putins Regierungszeit ebenso große Freuden, Verbesserungen, soziale Sicherheiten. Betrachtet man hingegen den manipulierten, schwachen, Reality-TV-Westen, sehen wachsame Beobachter sofort deren Schwächen. Ländern fern jedweder Moral, ohne eigene Souveränität, Kultur und Brauchtümer kann ein Land wie Russland niemals etwas entgegensetzen, erst recht keinerlei nachhaltig humanistische, notwendige Veränderungen blockieren bzw. zerstören.“

Harter Tobak! Aber es kommt noch besser:

„Russland, äußerst gesund, reicht kranken EU-Ländern die Hand, möchte wahre Freundschaft, weltweit fairen Handel vorantreiben. Im Gegensatz zu westlichen Machteliten zeigt Wladimir Putin kontinuierlich Volksnähe, steht hinter gemachten Aussagen, betreibt auch innenpolitische äußerst aktive Politik, besucht regelmäßig Senioreneinrichtungen, Schulen, kleinere Unternehmen, spricht mit Bürgern, wohingegen beispielsweise Angela Merkel sogar während damaliger ESM-Abstimmung ihre Aufmerksamkeit lieber dem Handy widmete.“

Jaja, das äußerst gesunde Russland, dessen BIP stark einbrechen wird in 2015, dessen Bürger vor kurzem zur Bank liefen, weil sie den Kollaps des Rubel befürchteten – reicht also den kranken EU-Ländern die Hand, während uns Mutti Merkel gefühllos gegenüber ihren Mitmenschen mit ihrem Handy spielt. Ach, wir hätten auch gerne so einen mitfühlenden, sozialen, über jeden Zweifel erhabenen Führer wie die beneidenswerten Russen! Können wir nicht mal tauschen, liebe Russen, nur für einen Tag?

16 Kommentare

16 Comments

  1. Avatar

    Wolfgang Koch

    17. März 2015 10:36 at 10:36

    Hat Finanzmarktwelt.de ein neues Geschäftsfeld entdeckt?Will man sich breiter aufstellen?Führerpushing oder bashing je nach Einschätzung?Immerhin hat’s der ultraböse Wladimir noch vor den Anderen(Mario,Mutti,Barack,Li,Al-Sisi usw.)auf die Erstbemerkung gebracht.Bleibt bei eueren Leisten:Mehrheitliches Auffinden&Brandmarken des Negativen in der weltweiten Finanzwelt,trotz astronomisch steigender Kurse.

  2. Avatar

    Anton

    17. März 2015 10:48 at 10:48

    Das ist keine „Lustige Putin-Propaganda“ sondern die Wahrheit.

  3. Avatar

    Virtuosa

    17. März 2015 11:27 at 11:27

  4. Avatar

    Mo Gerret

    17. März 2015 12:12 at 12:12

    Nunja, bis zu den Sanktionen hat das ja auch teilweise gestimmt. Dass ein Land durch solche Sanktionen ins Schleudern gerät, das dürfte eigentlich auch den Deutschen bekannt sein. Sanktionen, die eigentlich unnötig waren, und auch sind. Aber statt auf jemandem rumzuhacken sollte man die Verschuldung von Russland mit der der USA vergleichen!
    Propaganda kann man ihnen zwar vorwerfen, aber das können wir uns auch selber vorwerfen! wir tun genau das gleiche!
    Als Finanzexperten müsstet ihr eigentlich zugeben, dass eine Allianz mit dem Osten die grössere Zukunft hätte, als eine Allianz mit dem Westen(USA). Papier hält nun mal nicht ewig.
    Ich denke, wir können zur Zeit froh sein, dass Putin noch der President Russlands ist. Wären da andere im Spiel, bin ich mir sicher, hätten wir ganz andere Zustände in Europa und der Welt.
    Dass wir aber von den USA lernen sieht man am Verlauf der Börse! Es wird genau das gleiche passieren wie auf der anderen Seite vom Atlantik! Nur eine Frage der Zeit.Diesen Knall wird man wohl bis zum Mond hören.
    Nun denn, jeder sollte trotzdem seine Meinung haben und vertreten. Dazu sollte man sich aber tunlichst von den Medien fernhalten ;O)
    M.Gerret

  5. Avatar

    Westwood

    17. März 2015 12:16 at 12:16

    Es ist halt Propaganda… da nehmen sich Osten und Westen nicht die Bohne… jeder lobt/stellt die eigenen Errungenschaften/Werte usw. übertrieben positiv da… und umgekehrt die Macken des andren übertrieben negativ. Da muss man drüber stehen… es sich auf der Zunge zergehen lassen.. und dann vielleicht erkennen auf keiner Seite wird aus Scheiße Schokolade gezaubert ;)

  6. Avatar

    rolf

    17. März 2015 12:20 at 12:20

    Na hier haben sie sich wohl ins eigene Bein geschossen? Was hat das mit Heldenverehrung zu tun??
    Das im Westen Politiker nicht verehrt sondern verwünscht, kritisiert und schnellst möglich abgewählt werden ist in anderem Ländern, vor allem nicht im Dunstkreis des westlichen Wertekanon, auch ein gewisse Verehrung nicht unüblich.
    Das dieser Mann positiv heraussticht wenn man sich die Politpfeifen in Deutschland und der EU anschaut, dürfte wohl ein offenes Geheimnis sein.
    Das in Verbindung zu A.H. zu bringen ist das hirnrissigste wo die geistige Verwerfung und westliche Verblödung im wahrsten Sinne des Wortes anfängt oder schon gelandet ist. Bleiben Sie am besten beim Finanzmarkt, das scheint Ihnen zu liegen und begeben sich nicht auf ein Terrain wo das schöne SPRICHWORT GILT „WENN DEM ESEL ZU WOHL WIRD GEHT ER AUF DAS EIS TANZEN“.

  7. Avatar

    jan

    17. März 2015 12:43 at 12:43

    ps. ich möchte die autoren nur äusserst ungern darauf hinweisen wie’s RU gegangen ist bevor (der böse) wladimir an die macht kahm…. ;P und wo die mitlerweile stehen…
    wir hier im westen nehmen mitlerweile neue schulden auf um die alten zu zahlen… das phenomen kann man bei russland nicht finden… schon komisch nicht wahr? -richtig unkonventionell sowas-
    ich kann mich rolf’s schlusszitat nur lächelnd anschliessen – treffender geht kaum noch…

    • Avatar

      Mo Gerret

      17. März 2015 13:30 at 13:30

      Ich frag mich bloss, wie lange es noch dauert bis die Bürger Europas auf die Strasse gehn um zu zeigen dass sie’s leid sind, unter der Fuchtel der USA zu stehen.
      Das kann auf die Dauer nicht alles gut gehen.
      Ausser man hat Tomaten auf den Augen und Lauschern!
      Leute verlieren ihr Geld das auf der anderen Seite für Rüstung verpuvert wird, für eine Krise die wir uns selber geschaffen haben.

    • Avatar

      Mo Gerret

      17. März 2015 13:54 at 13:54

      Mich erinnert das ganze Scenario an vergangene Zeiten. Sehr weit zurück und doch so nah. Das römische Reich!
      Durch viele sogenannte Verbündete hatte man auf einmal nicht mehr genug Feinde zum bekämpfen. Jedoch müssen auch Soldaten gefüttert und beschäftigt werden. Da macht man halt auch mal Krieg ohne Grund. Nur so zum Vergnügen. Ist doch das römische Imperium an seiner eigenen Finanzpolitik, sofern man das so bezeichnen kann, zu Grunde gegangen.
      Mir scheint als lerne man einfach nichts aus der Geschichte.
      Brauchen wir denn in Europa US-Basen? Wir haben doch unser eigenes Militär! Und Natomitgliedschaft.
      Also wozu das ganze?
      Ich erfreue mich an Venezuela, das sich nicht zu schade ist, den Amis die Stirn zu bieten!
      Wer folgt da noch?
      Wir werden wohl ein neues Rom erleben. Wann wird uns endlich klar, dass sämtliche Kriege die Unterschrift der USA tragen? Wann lernen wir daraus?
      Ein jeder sollte sich erheben, vor allem auch hier in Europa! Wann wollen wir souverän sein? Jaja,….das sind wir nicht! Auch wenn wir das möchten.
      Wir eissen uns hier den A… auf, und alles Geld fliesst in einen Krieg den die „Bürger“ nie gewollt haben!
      Jetz is aber mal schluss mit lustig

  8. Avatar

    jan

    17. März 2015 14:40 at 14:40

    wo sollen dann die ganzen geoingeneering flugzeuge für europa vollgetankt werden? *wenn das auf normalen flughäfen geschehen würde, würden nur doch nur noch mehr leute „dumme“ fragen stellen… ;)

    ne spass beiseite,… irgendwas müssen die russen doch bombardieren (dürfen)… ;)

    das mit dem römischen reich ist zimlich passend meiner meinung… hochmut kommt vor dem fall, bleibt da nur noch zu sagen..

  9. Avatar

    Chris

    17. März 2015 15:03 at 15:03

    Sorry Herr Fugmann, das geht zu weit! seit heute haben sie einen Leser weniger.. Schade.. Putin ist leider der einzige politische Führer zurzeit, der noch alle Tassen im Schrank hat und vernünftig und überlegt handelt. Weiblich mir die Oberpfeife, den Massenmörder und Kriegsverbrecher im weißen Haus mit dem Nobelpreis so ansehe, wird mir direkt übel. Von den absolut abscheulichen Nazis in Kiew ganz zu schweigen. Und leider macht auch unsere Mutti in diesem ganzen Theater alles andere als eine gute Figur. Hier ist offensichtlich was der Westen will und an diesem Konflikt einzig und allein der Westen und Führung der USA die Schuld hat.mwer hat geputscht in Kiew? Putin? Wer hat völkerrechtswidrige Sanktionen eingeführt ohne UN Mandat? Wer will den 3.WK? Putin? Nein Obama will den.. Leider.. Aber halten Sie sich da besser raus und beschränken sich auf Finanzberichte.. Aber ich werde sie nicht mehr lesen!

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      17. März 2015 15:20 at 15:20

      Liebe Putin-Gemeinde!

      Ich habe gefrevelt und den heiligen Vladimir in Frage gestellt! Aber jetzt bin ich bekehrt, nachdem @Chris mir die Leserschaft aufkündigt. Ab jetzt werde ich den heiligen Putin preisen und den bösen Westen verdammen, denn ich habe erkannt: an Putins Wesen wird die Welt genesen. So hat er die russsiche Wirtschaft so hervorragend aufgestellt mit dem sprudelnden Öl und Gas, auch der Rubel verliert derzeit keine 10% mehr pro Tag. Und alles ist so herrlich frei in Russland – nur ganz selten werden Oppositionelle erschossen, aber das waren ja die bösen bösen Tschetschenen. Ich habe jetzt erkannt, dass der von mir zitierte Text die reine Wahrheit, die allerreinste Wahrheit ist- und entschuldige mich in tiefster Demut vor den Putin-Verehrern aus der PEGIDA-Ecke!

      • Avatar

        Mo Gerret

        17. März 2015 16:17 at 16:17

        Pegida-ecke find ich nicht fair. Das hat hiermit wohl eher weniger zu tun.
        Um auf Nemzow zurück zu kommen,……..wie wärs mit Barschel, Möllemann etc…?
        Obschon nicht Opposition doch in Opposition! Nun gut, man vergisst halt schnell.
        Nix für ungut, jedem das seine.
        Machen wir doch wieder bei der Börse weiter. Obschon, glaubhaft ist da auch nix mehr.
        Hüte sich in dieser Zeit,
        ein jeder der nicht Kriegsbereit.
        Doch wollen wir Europa spalten,
        dann lassen wir die Nato walten.

        zum Spruch ….Putins Wesen ;O)

  10. Avatar

    Emphat

    17. März 2015 17:09 at 17:09

    Lieber Herr Fugmann

    Was soll das unlustige Putin-Bashing auf der Finanzmarktwelt Seite?

    Grundsätzlich sind Sie mir recht sympathisch und ich halte Sie für einen intelligenten Menschen und schätze Ihre Finanzexpertise sehr, aber scheinbar haben Sie dabei wohl keine Zeit, sich ein wenig bei „alternative Medien“ über das wahre Weltgeschehen zu informieren. Denn ansonsten würden Sie sich hier so ein peinliches Putin-Bashing ersparen. Oder handelt es sich hier um eine bezahlte Werbeeinschaltung von Wallstreet Online, was nicht weniger peinlich wäre?

    Halten Sie Ihre Seher und Leserschaft wirklich für so dämlich und unaufgeklärt?

    Sollten diese Zeilen jedoch aus Ihrer Feder stammen, wäre es allerdings auch erschreckend, wie sehr vermeintlich intelligente Menschen sich vom US-gesteuerten Mainstream einlullen lassen. Der letzte Absatz ist an Sarkasmus und Dümmlichkeit wohl kaum zu überbieten. Erstens machen Sie genau das, was Sie der anderen Seite vorwerfen, nämlich Propaganda, und zweitens hat so ein peinlicher Mist, auf“ Bild“ Niveau, nichts auf einer seriösen? Finanzseite zu suchen!

    Ahh…jetzt lese ich gerade noch Ihren sarkastischen Kommentar auf die Kommentare. Tja ich muss meine Meinung über Sie wohl auf der Stelle revidieren und Ihnen die von mir unterstellte Intelligenz leider wieder absprechen, sorry! Also echt, Ihr Kommentar ist ja noch peinlicher als oben der letzte Absatz, was soll der Mist? Keiner behauptet hier, dass Putin ein Heiliger ist und Sie wissen ganz genau, wie Russland vor der ganzen, vom Westen und der US-Nato angezettelten Kacke wirtschaftlich dastand, nämlich sehr gut!! Aus der PEGIDA Ecke, dass ich nicht lache, wie wäre es gleich mit Antisemitischen vorwürfen? Typische Totschlag Argumente die zeigen, wessen Geisteskind und Gehaltempfänger Sie sind!

    Bleiben Sie bei der Finanzanalyse und lassen Sie politische Ansagen lieber sein!

    Schalten Sie den Fernseher und das Radio ab! Ich empfehle Ihnen dringend, alternative Medien zu konsumieren und nicht nur Mainstream Propaganda!

    Informations- Alternativen z.B:

    kenfm.de, alles-schallundrauch.blogspot.co.at, wissensmanufaktur.net, hinter-der-fichte.blogspot.co.at, free21.org, nachdenkseiten.de, nuoviso.tv, querdenken.tv, alternativ.tv, rt.com, rtdeutsch.com, usw. usw
    um auch einmal die andere Seite anzuhören, dass würde Ihnen gut tun.

    Emphat

  11. Markus Fugmann

    Markus Fugmann

    17. März 2015 17:37 at 17:37

    @Emphat, die von Ihnen genannten alternativen Medien sind mir bekannnt – allerdings ist mein Vertrauen in diese auch nicht viel größer als in unsere Mainstream-Medien. Ich hatte immer wieder und sehr früh die Berichterstattung in der Russland-Frage durch unsere Mainstream-Medien kritisiert, zum Beispiel hier: http://www.ariva.de/news/kolumnen/Jetzt-reichts-4963053
    Der von mir zitierte Propaganda-Text ist so rührend naiv, dass ich mich nur wundern kann, wenn jemand das glaubt. Man stelle sich einmal vor, man würde Putin durch Merkel ersetzen – der Aufschrei wäre zurecht groß..
    Die Putin-Verehrung hat meiner Meinung nach damit zu tun, dass es eine Sehnsucht nach starken Führer-Figuren gibt, insbesondere in Deutschland..
    Im Übrigen bin ich eigentlich gelernter Historiker und habe mich sowohl mit der politischen als auch der ökonomischen Geschichte Russlands beschäftigt – vermutlich im Gegensatz zu den unkritischen Putin-Verehrern..

  12. Avatar

    Schotte

    17. März 2015 18:13 at 18:13

    Fehlt nur das Putin bald noch verkünden wird. „Genossen, wir haben es geschafft aus Kuhmist Trockenmilch zu produzieren, an Geschmack und Farbe muss aber noch gearbeitet werden“

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Short-Squeeze – alles steigt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es sind zwei Nachrichten, die die Aktienmärkte heute steigen lassen: die Aussage von Pelosi, wonach ein Stimulus nach wie vor möglich sei – und die besser als erwartet ausgefallenen Profite der chinesischen Unternehmen (hier gibt es jedoch einige Fragezeichen..). Diese guten Nachrichten zwingen vor allem institutionelle Investoren in den USA, die mit fallenden Kursen zuletzt in großem Maßstab Short-Positionen aufgebaut hatten, zur Eindeckung ihrer Positionen (sie treten also gezwungenermaßen als Käufer auf). Der Dax steigt über +3% und zeigt damit die beste Performance aller großen europäischen Aktienmärkte. Nun warten alle auf die US-Fernsehdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf oder Rally? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte starten in eine wahrscheinlich turbulente Handelswoche! Im Fokus die Debatte zwischen Trump und Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Es gibt einige Faktoren wie die Saisonalität kurz vor der US-Wahl, die für einen fortgesetzten Abverkauf der Aktienmärkte sprechen – der Dow Jones und der S&P 500 nun vier Wochen in Folge im Minus und damit mit der längsten Verluststrecke seit August 2019. Aber es gibt auch für die Bullen Hoffnung, da die Stimmung inzwischen komplett gedreht hat und vor allem institutionelle Investoren extrem short positioniert sind (mit dem Potential für einen Short Squeeze). Heute dreht sich einmal mehr fast alles um Donald Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen