Allgemein

Marc Faber: Yuan-Abwertung bedeutungslos

FMW-Redaktion

Die diese Woche stattgefundene Abwertung des Yuan sei bedeutungslos, so sagt es aktuell Marc Faber beim Wirtschaftssender CNBC. Die Begründung ist gar nicht mal so falsch. Man solle die chinesische Währung im Kontext zu allen anderen Währungen betrachten. Da man dem Dollar gefolgt sei, wurde der Yuan wie der Dollar gegenüber fast allem in der Welt aufgewertet. Die jetzige Abwertung im Yuan sei relativ klein und sei gerechtfertigt.

Nachdem China diese Woche die Abwertung des Yuan um 3% gegenüber dem US-Dollar zugelassen habe (managed float). Die heutige Verharrung auf Vortagesniveau könne ein Zeichen dafür sein, dass die Abwertung erstmal beendet ist. Nochmal betonte Faber eine 2 oder 3% Abwertung des Yuan gegen den Dollar sei völlig bedeutungslos!

Nachdem heute nicht weiter abgewertet wurde, sagte die chinesische Notenbank „People´s Bank of China“ „die Abwertung der vergangenen Tage habe genug Druck vom Markt genommen“. Hat Marc Faber also Recht? War es das schon? Eine kleine Anpassung nach unten? Wenn man darüber nachdenkt: Alle werten gegenüber dem Dollar ab, warum jetzt nicht auch die Chinesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage