Indizes

Markus Koch LIVE – Robuster Arbeitsmarkt – und Implosion eines Hedgefonds

Markus Koch meldet sich LIVE vor dem Handelsstart in New York. Besprochen werden die vor wenigen Minuten veröffentlichten Arbeitsmarktdaten in den USA. Auch Thema ist die Implosion eines Hedgefonds.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Das war doch schon letztes Jahr bei etwas Verstand vorhersehbar. Und das ist noch längst nicht das Ende! Aber bei MK gibt’s ja keine Crashes!

  2. Beide Lager werden verlieren! Listen to Jim Bianco! Dagegen hilft PFIX (Ticker)-

  3. Stocks sometime Go down

    Hat doch der Liebe Koch noch bis vor kurzem an immer steigende Unternehmensgewinne geglaubt ( konnte ich nie verstehen ) bitte bei Herr Fugmann NACHHILFE UNTERRICHT buchen statt eigene Vorträge abzuhalten.Jetzt dreht er bei Aktien auf Short. ( vor kuzem noch Crash- Propheten verhöhnt) Wie kann man so nahe an der Börse sein und doch so weit weg von der Realität ?
    Ja natürlich hat auch Schanettli Yellen vor einigen Jahren gesagt, zu ihren Lebzeiten werde es nie mehr eine Finanzkrise geben und zusammen mit dem Fed Put hat man die ganze Finanzsekte auf ewige Hausse gestimmt. Nachdem jetzt Powell einer Gehirnwäsche unterzogen wurde hat sich die Sache gewendet.

  4. Michael Friedrich

    Wieso höre ich immer wieder „Rohstoffe“, die im Falle einer Stagflation nach oben „treiben“, wenn die Nachfrage weiter rückläufig ist, das widerspricht sich doch. Zur Zeit fallen ja auch heftig die Rohstoff-Aktien.
    Also, was stimmt denn nun?

    1. @michael f. So einfach ist das nicht. Es ist nicht alles das Gleiche. Uuuuund was immer vergessen wird,wir sind nicht mehr im Geldsystem um 19hundert mit defacto Golddeckung. Die Basismetrik von damals ist zwar noch so,wenn aber heute
      –globaler Zahlungsverkehr(elektronisch)
      –geänderte Bank.-Zentralbankbilanz (quantitativ relevante mehrere Geldschöpfungsebenen/Helikoptergeld etc.)
      –total ausgeuferte globale Gesamtverschuldung(Wirkung von neuem Geld auf vorhandenes)
      –Eurodollarsystem(Emergency Anleihenmarkt)
      –Deal der Staaten mit den Zenralbanken(Primary Dealer)
      Jede Ebene beeinflusst die eine oder andere so oder so.
      Beispiel:
      Coronahilfen ,hier Helikoptergeld USA:
      US -Repomarkt Liquiditätsprobleme FED druckt ca 1.3 BIO $
      sucht jetzt einen Bilanzbürgen und findet Helikoptergeld/TGA bucht.
      Jede Familie ca. 7500 $ extra Neukredit.
      USA Häuser meist aus Holz,Familie baut neuen Wintergarten an. Sturm auf HomeDepot und kaufen
      den Lumbermarkt leer.
      Folge : Holzmarktpreise steigen zum Mars über median.(Geld ist direkt im Basiskreislauf/Strasse/Cash)
      nicht zu verwechseln mit Reserve Bankenbilanz Geld/Aktien/Rückkäufe etc.
      Das Geld ist jetzt direkt Rohstoffpreiswirksam,weil im direkten Umlauf. Siehe off. Inflation, nix !!Putin!!
      Ich hoffe konnte bissel lichten.

    2. Die Rohstoffe müssen ja auch mit Energieaufwand und Personal gefördert werden. Beides wird teurer und die Kosten müssen weitergegeben werden. Bei Rohstoffen kommt es aber darauf an, welche Rohstoffe nachgefragt werden. Das werden vermutlich Rohstoffe sein, auf die man nicht verzichten kann. Z. B. Rohstoffe für die Herstellung von Anlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energien…. 😉 Aber auch z. B. Uran… Das werden vermutlich auch viele Staaten benötigen (Stichwort: Green Deal bzw. Taxonomie)….

  5. P.S. Giralgeldabschmelzung aus der Horte/Bankguthaben ist was anderes.
    Siehe Immobilienpreise Großstädte= Hypotheken für Aktienkäufe,zuviel Geld auf zu wenig Anleihen=Niedrigzins,
    MBS — Quantive Easing etc.
    Das ist alles etwas anderes.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage