Aktien

Meta Platforms-Quartalszahlen mau – Marge sinkt deutlich – Aktie verliert

Facebook App auf Handy

Die Meta Platforms-Quartalszahlen (Muttergesellschaft von Facebook) wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen im Überblick.

Der Umsatz liegt bei 28,82 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 29,08/für heute erwartet 28,9). Für den Umsatz im laufenden Quartal erwartet das Unternehmen 26 bis 28,5 Milliarden Dollar (bisher erwartet 30,3).

Der Gewinn liegt bei 2,46 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 3,61/für heute erwartet 2,61).

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer bei Facebook liegt bei 2,93 Milliarden – ein Jahresplus von 1 Prozent.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer bei Facebook liegt bei 1,97 Milliarden – ein Jahresplus von 3 Prozent (erwartet 1,95).

Die operative Marge sinkt im Jahresvergleich von 43 auf 29 Prozent.

Die Mitarbeiterzahl wuchs im Jahresvergleich um 32 Prozent auf 83.553.

Die gesamten Kosten steigen im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 20,46 Milliarden Dollar.

Aussagen von Meta Platforms zu den Quartalszahlen im Wortlaut:

„It was good to see positive trajectory on our engagement trends this quarter coming from products like Reels and our investments in AI,“ said Mark Zuckerberg, Meta founder and CEO. „We’re putting increased energy and focus around our key company priorities that unlock both near and long term opportunities for Meta and the people and businesses that use our services.“

We expect third quarter 2022 total revenue to be in the range of $26-28.5 billion. This outlook reflects a continuation of the weak advertising demand environment we experienced throughout the second quarter, which we believe is being driven by broader macroeconomic uncertainty. We also anticipate third quarter Reality Labs revenue to be lower than second quarter revenue. Our guidance assumes foreign currency will be an approximately 6% headwind to year-over-year total revenue growth in the third quarter, based on current exchange rates.

In addition, as noted on previous calls, we continue to monitor developments regarding the viability of transatlantic data transfers and their potential impact on our European operations.

We expect 2022 total expenses to be in the range of $85-88 billion, lowered from our prior outlook of $87-92 billion. We have reduced our hiring and overall expense growth plans this year to account for the more challenging operating environment while continuing to direct resources toward our company priorities.

We expect 2022 capital expenditures, including principal payments on finance leases, to be in the range of $30-34 billion, narrowed from our prior range of $29-34 billion.

Absent any changes to U.S. tax law, we expect our full-year 2022 tax rate to be above the second quarter rate and in the high teens.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage