Folgen Sie uns
  • Brokervergleich
  • Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Finanznews

Monster-Rally und der Keim des Scheiterns! Videoausblick

Wie sich Amerikaner und Chinesen selbst in die Tasche lügen – und damit faktisch nur Zeit schinden..

Veröffentlicht

am

Die US-Futures starten mit einer Monster-Rally in den Handel in der Hoffnung auf eine Lösung des Handelskriegs – aber der Keim des Scheiterns ist bereits angelegt. Das wird sichtbar in den völlig verschiedenen Darstellungen der Verhandlungen: die Amerikaner sagen, die Chinesen würden in den für sie zentralen Themen wie erzwungener Technologietransfer, Diebstahl geistigen Eigentums etc. weitreichende Vorschläge machen – in der offiziellen Darstellung Chinas werden diese Themen nicht einmal erwähnt! Ebenfalls verschwiegen wird den Chinesen die 90-Tage-Frist bis Inkrafttreten der 25%-Zölle gegen Chinas Waren, wenn es bis dahin keinen Deal gibt. Faktisch lügen sich beide Parteien selbst in die Tasche (auch die Amerikaner verschweigen wichtige Punkte), das ist eher ein Zeit-schinden als eine wirkliche Annäherung..

5 Kommentare

5 Comments

  1. Bärbel

    3. Dezember 2018 08:07 at 08:07

    Au weia! Mit diesem Kommentar wird Herr Fugmann so manchem Bären weh getan haben. Mögliche Rally bis Februar! Wenn man da schon ausgestiegen ist oder gar auf fallende Kurse gesetzt hat! Was tun?

  2. Savestrax

    3. Dezember 2018 08:35 at 08:35

    Keine Rally bis Februar. Bei einem genannten Ziel im SP500 von knapp unter 2.900 wäre das echt zäh. Die Rally wird sicher vorher zu Ende sein und noch eine kleine Schiebephase anschließen bevor es dann doch wieder runter geht.
    Rally bis Jahresende, erste Hälfte vom Januar Investitionsgüter der Instis ohne neue Hochs. Und dann…

  3. Wolfgang M.

    3. Dezember 2018 09:05 at 09:05

    Die heutige Dax-Rallye könnte schon am Nachmittag wieder etwas gebremst werden. Einmal durch die Wall Street durch Gewinnmitnahmen – nach einem 1100 Punkteanstieg beim Dow letzte Woche, buy the rumours, sell the facts – und durch ein neues, altes Thema. Morgen werden im Weißen Haus die drei großen Automobilbosse vorsprechen, um ein Einlenken der US-Regierung vorzubereiten. Ein offizielles Mandat dafür haben sie nicht, aber die Autoindustrie ist – wie allgemein bekannt – sehr wichtig für Deutschland. Trumps neues, altes Ziel?

  4. Pingback: Monster-Rally und der Keim des Scheiterns! – News

  5. frank

    3. Dezember 2018 10:44 at 10:44

    Katar steigt aus Opec aus!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Trump will Draghi! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Es wird immer absurder: Donald Trump hat in einem Interview mit Fox News erneut eine Tirade gegen Powell („acht einen schlechten Job“) und die Fed abgelassen – und dann Mario Draghi als viel besser geeigneten Notenbanker für die Fed ins Spiel gebracht! Dazu wieder Aussagen von Trump zu den China-Zöllen, nachdem US-Finanzminister Mnuchin meinte, der Deal so zu 90% fertig – Chinas Medien wiederum machen nach wie vor Front gegen die USA: die Chancen auf einen baldigen Deal sind daher wohl sehr gering. Gleichwohl vor allem der Dax mit einem Freudensprung nach den Aussagen Mnuchins, aber er kann die Gewinne nicht halten. Der Dollar gewinnt wieder, nachdem nun klar ist, dass die Fed im Juli keine ganz große Zinssenkung (0,5%) machen wird..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Zwei Dinge sind jetzt klar! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Zwei Dinge sind jetzt klar geworden! Erstens: es wird im Juli keine „große“ Zinssenkung (0,5%) durch die Fed geben – das hat gestern das mit Abstand dovishste stimmberechtigte FOMC-Mitglied, James Bullard, klar gemacht. Damit ist die Zinssenkungsfantasie der Märkte deutlich gebremst – der Dollar wertet wieder auf. Die zweite Vor-Entscheidung sind Aussagen von US-Offiziellen, wonach es auf dem G20-Gipfel sicher noch keinen Deal zwischen den USA und China geben werde. Insgesamt fehlt damit kurzfristig die Fantasie, die die Märkte zuletzt so stark nach oben getrieben hatte – nun setzt scheinbar ein typisches Muster ein: nach dem Verfall im Juni ist die Folgewoche eher schwach..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Rezession voraus, Mr. Trump! Marktgeflüster (Video)

Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die USA vor einer Rezession stehen – aber Trump lobt sich selbst für die Gewinne der US-Aktienmärkte im Juni

Veröffentlicht

am

Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die USA vor einer Rezession stehen! So auch heute wieder miserable Daten zu den US-Hausverkäufen (obwohl die US-Hypothekenzinsen aufgrund der kollablierenden Anleiherenditen immer weiter fallen) – und ein dratischer Fall des US-Verbrauchervertrauens zum Vormonat. Dazu invertiert sich die Zinskurve an den US-Anleihemärkten immer stärker (die 10-jährige US-Staatsanleihe wieder unter der 2%-Marke, die 10-jährige deutsche Bundesanleihe mit einem neuen Allzeittief bei der Renditen) – aber Donald Trump lobt sich übeschwänglich selbst „Thanks Mr. President“) mit einem Verweis auf die starken Zugewinne der US-Aktienmärkte im Juni. Heute Abend wichtig die Aussagen von Jerome Powell – und die nachbörslichen Zahlen von FedEx..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen