Indizes

Nasdaq 100 mit neuem Allzeithoch – die Zins-Hoffnungsrally rollt

Niemand ist mehr Pessimist, es kann nur noch bergauf gehen? Der Nasdaq 100 erreicht aktuell ein neues Rekordhoch.

Grafik zeigt Verlauf von Nasdaq 100-Index im Vergleich zu US-Anleiherenditen

Trotz einiger Warnungen von zahlreichen Experten (siehe hier beispielsweise verdammt sichthaltige Aussagen von Andre Stagge) sind die Aktienmärkte weiterhin bester Dinge. Viel Geld strömt in die Märkte, und institutionelle Anleger, die vor Wochen bereits viel Gewinn verpassten, mussten zuletzt womöglich auf den fahrenden Zug aufspringen, und nicht noch mehr Gewinne zu verpassen (FOMO). Aktuell sehen wir ein neues Allzeithoch im Nasdaq 100-Index, dem Referenzindex für US-Techaktien. Wir sehen gerade das Top bei 16.781 Punkten, mehr als 500 Punkte Plus in einer Woche. Dieser TradingView Chart zeigt seit dem 24. November als blaue Linie den Verlauf im Nasdaq 100-Index, dazu in orange den Verlauf der Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen.

Nasdaq 100 auf Allzeithoch – sinkende Renditen treiben an

Wir sehen: Die fallenden Anleiherenditen pushen den Nasdaq 100 weiter nach oben. Die rote Linie zeigt den Zeitpunkt von letzter Woche, als Federal Reserve-Chef Powell über Zinssenkungen für 2024 sprach. Die Hoffnungen auf frühe Zinssenkungen sorgen besonders bei Tech-Aktien für Euphorie, weil gerade Tech-Unternehmen oft viele Schulden machen, und daher von sinkenden Kreditkosten profitieren können. Die zehnjährige US-Anleiherendite sinkt in einer Woche von 4,22 % auf aktuell 3,90 %. Am Anfang dieses Charts am 24. November lag sie noch bei 4,48 %. Das sind enorme Rückgänge in so kurzer Zeit!

Vorsicht inmitten der großen Euphorie?

Laut einer Umfrage der Bank of America sind die Anleger so optimistisch wie seit Anfang 2022 nicht mehr. Das Geld strömt in die Aktienfonds und damit in die Aktienmärkte. Alles ist ganz wunderbar, alle Welt jubelt und blickt auf die Zeit der fallenden Zinsen im nächsten Jahr. Aber genau dann, wenn wirklich jeder, aber auch wirklich jeder Anleger Aktien kauft, dann ist der Zeitpunkt gekommen auszusteigen, weil dann die Anschlusskäufer fehlen, um die Euphorie fortzusetzen? Das Problem ist immer das selbe mit solchen Rallys. Niemand kann exakt vorhersehen, wann dieser Punkt erreicht ist, an dem die Rally in sich zusammen kracht. Es könnte also noch eine ganze Weile so weitergehen, aber auch jederzeit Schluss sein. Das ist zwar keine befriedigende Aussage für Anleger, aber es ist nun mal, wie es ist!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage