Märkte

Bullen-Szenario Ölpreis plötzlich mit Aufwärtspotenzial? Russland vor Verknappung

Der Ölpreis könnte demnächst weiter steigen. Russland bietet hierfür ein Szenario mit einer anstehenden Verknappung der Ölproduktion.

Der Ölpreis steigt. Nach 78,50 Dollar heute früh steuert das amerikanische WTI-Öl aktuell auf die 80-Dollar-Marke zu, mit jetzt 79,82 Dollar. Im Chart sehen wir die Bewegung seit Anfang Oktober. Gestern schrieben wir noch, dass man sich nicht all zu viel auf den diese Woche steigenden Ölpreis einbilden sollte. Aber heute hat sich die Lage vielleicht schon geändert.

Denn Russlands Energieminister Alexander Novak verkündete heute früh, dass man bereit sei schon bald die Ölproduktion um bis zu 700.000 Barrels pro Tag zu senken. Beschlossen ist das noch nicht, aber es könnte bald soweit sein. Diese Nachricht hat dem WTI-Ölpreis im bisherigen Tagesverlauf gut 1,30 Dollar Auftrieb beschert.

Aber bei so einer bevorstehenden Verknappung des Angebots, könnte der Ölpreis da nicht stärker ansteigen? Dazu hier (von Bloomberg veröffentlicht) der Kommentar eines Analysten: „Eine risikofreudige Stimmung und ein schwächerer US-Dollar helfen Öl heute“, sagte Giovanni Staunovo, Rohstoffanalyst bei der UBS Group AG. „Die russischen Äußerungen sind ebenfalls hilfreich, aber der Markt will sie wahrscheinlich erst sehen, bevor er sie glaubt, daher die gedämpfte Reaktion.

Also, wartet man am Terminmarkt erst noch ab, ob Wladimir Putin in den nächsten Tagen der Senkung der Ölproduktion wirklich zustimmt, um auf die Sanktionen des Westens zu reagieren? Könnte es dann womöglich einen deutlicheren Aufwärtsschub im Ölpreis geben? Dies ist aktuell ein mögliches, wenn auch nicht garantiertes Szenario für die nächsten Tage.

Kursverlauf im WTI-Ölpreis seit Anfang Oktober

FMW/Bloomberg/Chart: TradingView



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Politiker machen Scheisse, aber keine Preise

    Das nächste Eigentor der Sanktionierer mit ihrem Preisdeckel. Im Fussball wären die Verantwortlichen schon lange zum Teifel gejagt worden. Warum handeln die Fans ( das Volk) in der Wirtschaft anders und lassen die Ideologen weiterwursteln ? Bei einem raren Gut machen immer die Anbieter die Preise und nicht die Kunden , auch wenn es tausende sind und zusammenspannen. Dies wird an keiner Hochschule gelernt aber jeder Schweinehändler weiss das.

  2. Ja, die Sanktionen wirken.
    Besonders für/gegen Deutschland und Europa.

    China verlässt sich bei Energieboom auf Russland – Blackout News

    https://blackout-news.de/aktuelles/china-verlaesst-sich-bei-energieboom-auf-russlands/

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage