Märkte

Ölpreis und Conoravirus: Wo steht der Preis im März?

Die Nachrichten über die Ausbreitung des Coronavirus haben die Märkte in den letzten Wochen ziemlich hart getroffen, und auch der Ölpreis hat einen ziemlich bösen Schlag erlitten: sowohl WTI-Öl als auch Brent-Öl handeln auf einem 12-Monats-Tief.

Wenn sich die Coronavirus-Krise weiter so verschlimmert, wird das amerikanische Crude Oil (WTI) die zentrale Untestützung bei 42 Dollar anlaufen. Zweifellos wird die Situation um das COVID-19 das Wachstum und die Nachfrage in China beeinflussen, was sich mit Sicherheit auch weiterhin auf den Ölpreis im März 2020 (bzw. den Future auf den März) auswirken wird. Ob der Öl (ob WTI oder Brent) im Jahr 2020 noch eine Chance hat, sich später zu erholen, bleibt abzuwarten.

David Jones, chief market strategist bei capital.com, analysiert WTI-Öl: was wird beim Ölpreis passieren?

Der Ölpreis macht sich an den Tankstllen bisher kaum bemerkbar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage