Aktien

Patent-Aussetzung für Corona-Impfstoffe – nach US-Vorschlag jetzt EU-Wohlwollen

Corona-Impfstoff

Kommt die Patent-Aussetzung für Corona-Impfstoffe? Das könnte die globale Produktion womöglich enorm beschleunigen und viele Menschenleben retten. Aber aus finanzieller Sicht, was würde dies für die Hersteller bedeuten? Womöglich enorme finanzielle Einbußen? Gestern Abend meldete sich die US-Handelsbeauftragte mit der Meinung der Biden-Administration, dass die USA für eine Patent-Aussetzung seien. Dies müsse bei der Welthandelsorganisation besprochen werden (hier der Originaltext).

Vor wenigen Minuten wurde ein Redetext von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen veröffentlicht (hier der ganze Text zum Nachlesen). Darin sagt sie, dass die EU für eine Patent-Aussetzung für Corona-Impfstoffe offen sei. Man sei bereit alle Vorschläge zu diskutieren, welche die Krise auf effektive und pragmatische Weise angehen können. Deshalb sei man bereit zu erörtern, wie der US-Vorschlag für einen Verzicht auf den Schutz des geistigen Eigentums für COVID-19-Impfstoffe zur Erreichung dieses Ziels beitragen könnte. Kurzfristig appelliere man jedoch an alle impfstoffproduzierenden Länder, den Export zuzulassen und Maßnahmen zu vermeiden, die die Lieferketten unterbrechen.

Vermutlich ist also keine schnelle Realisierung einer Patent-Aussetzung zu erwarten. Aber man sah gestern Abend und heute früh bereits, dass Aktien von Impfstoff-Herstellern nervös reagierten. Man sollte also Werte wie Moderna, Curevac (Impfstoff kommt vielleicht im Mai oder Juni), Pfizer, Biontech und Astrazeneca im Auge behalten!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Avatar
    Hoffnungsträger

    Dass Impstoff-Aktien mitten in der Pandemie unter Druck kommen tönt zwar komisch aber mit dem Kennen der Gründe doch verständlich. Aber auch da wieder die alte Erkenntnis, die Hoffnung auf die Impfstoffe hat die Kurse getrieben, wenn sie da sind und verkauft werden können fallen die Kurse.Kann aber jemand erklären warum Chip- Aktien im grössten Lieferengpass anscheinend nicht gut performen?
    Dass Börse nur noch ein Spiel der jungen leistungslosen Gamergeneration ist muss man vorderhand noch akzeptieren, dass Firmen die rare Artikel herstellen nicht gesucht sind, braucht doch arg degeneriertes Wirtschaftsverständnis.
    Oder ist das neue Börsenverständis, dass nur schlechte tief gefallene oder tiefpreisige Sachen ( Dogecoin, Hundekot) gefragt ist mit der Hoffnung auf Preissteigerungen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage