Aktien

Toshiba ist jetzt „junk“ – abgestuft durch Moody´s

FMW-Redaktion

Der japanische Tech-Gigant Toshiba ist in freiem Fall: heute verlor die Aktie 12%, am Vortag waren es knapp 10% – damit sind ca. zwei Milliarden Dollar Marktkapitalisierung an nur zwei Handelstagen vernichtet:

Toshiba

Auslöser für den massiven Kursrutsch ist die Ankündigung des Unternehmens, dass es einen Verlust von 4,5 Millarden Dollar (550 Milliarden Yen) einfahren werde und tausende von Jobs streichen wird. Vor Monaten wurde der Konzern durch einen handfesten Bilanzskandal erschüttert, die Führungsriege ausgetauscht.

Und es sieht nicht so aus, als würde Toshiba nun zur Ruhe kommen: nach Börsenschluß in Tokyo senkte die Ratingagentur Moody´s die Daumen und stufte Toshiba tief in den „junk“-Bereich (auf nun Ba2 von Baa3 und damit zwei Stufen unter investment grade). In der Begründung heißt es bei Moody´s, dass die Fähigkeit zur Schuldenrückzahlung in Frage gestellt sei, außerdem bezweifelt die Ratingagentur, dass Toshiba sein operatives Geschäft wieder in den Griff bekommt.

Toshiba will nun eine Medizin-Sparte ganz oder teilweise verkaufen, außerdem mindestens 3800 der knapp 200.000 Mitarbeiter entlassen. Der Stern von Toshiba, einst das Vorzeigeunternehmen Japans, ist schon tief gesunken. Japan, dass sich jeder Einwanderung verweigert und eine zunehmend überalternde Gesellschaft hat, dürfte dem Negativ-Beispiel Toshibas früher oder später folgen..

 

 

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage