Folgen Sie uns

Allgemein

Trump liegt in neuer Schockumfrage weit hinter Top-Demokraten

Redaktion

Veröffentlicht

am

Eine Kurz-Kolumne aus New York von Herbert Bauernebel

 

Donald Trump glaubt ja öffentlich nicht an Meinungsumfragen – doch diese sollte ihm einen gehörigen Schreck einjagen: Laut einer Erhebung von „Fox News“, dem Trump-freundlichen News-Kanal, würden ihn alle der Top-Demokraten-Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen 2020 haushoch schlagen.

Ex-Vize Joe Biden liegt mit 50 zu 38 Prozent am weitesten vorne, aber auch die Demokraten Bernie Sanders (+9%), Elizabeth Warren (+7%) und Kamala Harris (+6%) lassen den Präsidenten im Staub zurück.

Mies sind derzeit auch Trumps Popularitätswerte: Nach den schockierenden Fehltritten in den Tagen nach dem Doppelmassaker in El Paso und Dayton lehnen laut „Fox News“ 52 Prozent der US-Wähler Trump ab (im Schnitt der Umfragen sind es sogar 54,1 Prozent).

 

Anmerkung der Redaktion: Trump ist wenig erfreut über die Fox-Umfrage – der Sender habe sich zum Negativen verändert..

 

Herbert Bauernebel ist freier US-Korrespondent in New York seit 1999. Er leitet dazu das Info-Portal AmerikaReport.de mit Blogs, Analysen und News – von „Breaking News“ bis Politik-Aufregern, von Trends aus dem „Silicon Valley“ bis zur Wall Street. 

10 Kommentare

10 Comments

  1. Avatar

    Prognosti

    19. August 2019 19:27 at 19:27

    Mit seinen unberechenbaren Kapriolen wird ihn auch bald Wallstreet nicht mehr lieben, u.dann ist Schluss mit lustig.Mit seinen Steuersenkungen hat er der Elite nochmals die Taschen vollgestopft u.hat seine Schuldigkeit getan. Dass es mit Trump nicht allzulange weitergehen kann, wird wohl den Meisten klar sein.
    Wie wird die Börse reagieren, wenn klar wird dass Trump ausgewechselt wird?

  2. Avatar

    Lutz Thase

    7. November 2019 20:08 at 20:08

    Ich finde es auffällig wie sehr Präsident Trump von den Medien kritisiert wird – es kommt mir fast wie Manipulation vor… Sagt mir zumindest mein Gefühl…sie versuchen es mit allen Mitteln wie zb Falschmeldungen oder verdrehte Wahrheiten. Ich habe gute Freunde in den USA und ich weiß das vieles Gutes von dem was Trump gemacht hat hier nicht berichtet wird Vieles verschwiegen wird…

    Das finde ich sehr traurig…

    Und Obama war der gute liebe gut aussehende der nie einen Fehler gemacht hat nicht wahr?

    Die Mainstream Medien ( oder auch Deep State ) haben es tatsächlich geschafft, dass ganz Deutschland einen Hass auf diesen Mann hat …

    Aber ich bin sicher, er wird dies alles überleben und Präsident bleiben denn der Herr steht hinter ihm.

    • Avatar

      Spiritus Sanctus

      7. November 2019 20:53 at 20:53

      @Lutz Thase, wie viele Freunde haben Sie denn in den USA? Ist es eine repräsentative Anzahl, um statistisch bestehen zu können? Oder sind es eher eine Handvoll Trump-Fanatiker aus einer religiösen Sekte? Wie lautet der Name des Herrn hinter Trump? Mr. Wall Street oder Mr. Real Donald himself? Oder Godfather Donald?

      Bitte berichten Sie uns Lesern hier, was die Wahrheit über Donnie ist, über das viele Gute, das er getan hat.

      • Avatar

        Columbo

        7. November 2019 22:05 at 22:05

        Xi Jinping

      • Avatar

        Petra

        8. November 2019 06:22 at 06:22

        @Jan, für mich ist der lustige Spiritus-Mann dann aber doch eher ein scheinheiliger Geist.

  3. Avatar

    Satiri

    7. November 2019 20:50 at 20:50

    @ Lutz Thase, „DER HERR STEHT HINTER IHM“. Sie sind sehr gläubig u.eher Mutter Theresa statt Lutz Thase. Sie haben Recht, DT hat sehr viel Gutes getan vor allem für seine Entourage u.für die obersten 10 %.
    Er ist auch sehr korrekt, wollte er doch auch die Machenschaften von Jo Biden in der Ukraine aufdecken !
    Auch für die Börsianer tut er sehr viel Gutes, das gemeine Volk sollte ihm danke sagen.Alle Firmen u.Rentenvermögen sind dank seinem Börsenzauber um ca. 50% reicher.

    • Avatar

      T-Shirt

      8. November 2019 08:01 at 08:01

      @satiri na ja, stets bemüht?

  4. Avatar

    Satiri

    8. November 2019 09:06 at 09:06

    @T-Shirt, anscheinend betroffener Trump Fan. Könnten Sie mir sagen welche herausragenden Eigenschaften man an DT schätzen muss um noch hinter ihm zu stehen?
    Bitte nicht alle hundert aufzählen, eine genügt !

  5. Avatar

    Dorinella

    8. November 2019 12:57 at 12:57

    Ich wüsste auch gerne nur eine Einzige herausragende Eigenschaft, die Herrn Trump ausmacht !! Und ja…es ist wohl so, dass so gut wie ganz Deutschland dieses “ Rumpelstielzchen“ mittlerweile hasst. Ich kenne JEDEN Tweet von Trump, ich kenne JEDE seiner Aussagen ! Alles, was von zig verschiedenen Medienhäusern aufgegriffen und kommuniziert wird.
    Dieser Mann TUT NICHTS GUTES für die Mehrheit der Amerikaner ! Die Steuerreform hat den Reichsten der Reichen geholfen, noch reicher zu werden. U.a. seine eigene Organisation. Was wollte er damit bezwecken , dass er die Unternehmenssteuer so sehr senkte ?? Dieses geschenkte Geld sollte in Investitionen fliessen, in Jobs !! Was tuen die Konzerne stattdessen ? Kaufen Ihre eigenen Aktien zurück ! Das ist allgemein bekannt. Tut DT irgendwas dagegen, von wegen den Aktienrückkäufen einen Riegel vorschieben ?? NEIN !! Warum auch ? Es treibt den DOW Jones immer weiter in die Höhe und DAS ist sein wahres Anliegen, denn er will ja an der Höhe des DOWS gemessen werden.
    Dieser Mann macht die Welt kaputt und ich kriege langsam wirklich Angst !! Und ich glaube, dass nur EINE einzige Möglichkeit diesen Mann stoppen kann neben eines Impeachment-Verfahrens: Dass sich der Rest der Welt zusammentut oder zumindest die grossen Wirtschaftsnationen, und geschlossen sagt: “ Solange dieser Mann im weissen Haus sitzt, wird mit Amerika KEIN Handel mehr betrieben !!
    Utopie….aus….. Das das nicht möglich ist, ist mir auch klar. Ich befürchte auch, dass , sollte er die Wahl tatsächlich verlieren, dass er das Ergebnis anzweifelt und nicht gehen wird. ( Ähnlich Maduro in Venezuela ). Dann befürchte ich auch noch, sollte er eine 2. Amtszeit bekommen, dass er tatsächlich versuchen wird, die Verfassung ändern zu wollen in Hinblick auf “ Präsident auf Lebenszeit“. Also noch mal: Sollte es etwas geben, was der breiten Masse der Amerikaner zu Hilfe kommt…., was er tut oder getan hat….dann möge dieser Wissende bitte sprechen !!

  6. Avatar

    globalvoterorg

    17. April 2020 12:18 at 12:18

    Man sollte seinen Augen und Ohren nicht trauen. Sind wir auf einer Seite des Finanzfach´s
    DT vertritt die andere Seite, des Kampfes, um die gleiche Medaille. Die Weltmacht. „Patrioten“, wie „Globalisten“ geht die Menschheit und Bürger am Arsch vorbei. Wie, wenn im Wattenmeer, die Ebbe (Liquiditätseinbruch) einsetzt, kommt die hässliche Welt zum Vorschein. Der Sumpf! Das WeltwährungsSystem. ein gnadenloses Ponzi Ausbeutungs- und Verknechtungsspiel, ist am „abkacken“. Das läuft! Was die Finanzjongleure nicht kapieren wollen, („Das hat man uns so nicht beigebracht!“), ist, daß alle, die hier so schlau tun, Mittäter sind. Dies wird, jetzt klar. Mitgegangen, mitgefangen. Alles andere ist Verschleierung, die den Damen und Herren auf die Füsse fällt. Das FIAT SchuldgeldSystem, an dem Alle sich zu bereichern versucht haben, schüttet nicht mehr aus! „America First“ heißt „Byebye Europe“. Corona, allerdings, hält der Welt den Spiegel vor. der „Kampf“ ist ausgeartet. WW III. Rien ne va plus!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Allgemein

Hans-Werner Sinn: Warum die Inflation ausbleibt, und wann sie kommt

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Der ehemalige Chef des ifo-Instituts, hoch angesehene und bekannteste Ökonom Deutschlands Hans-Werner Sinn (hier jüngst im Gespräch mit Marc Friedrich) hat aktuell der Mission Money ein ausführliches Interview gegeben. Ein echter zweiter Lockdown müsse in Deutschland vermieden werden, so der Appell von ihm.

Die deutsche Wirtschaft wird laut Hans-Werner Sinn die zweite Corona-Welle überleben. Aber es werde eine große Pleitewelle geben. In einem ersten Schritt würden zahlreiche Unternehmen in die Insolvenz gehen, die bis jetzt dank ausgesetzter Insolvenzpflichten viel neue Schulden angehäuft hätten. Und erst in einem zweiten Schritt würde es dann die Banken hart treffen, weil die ja in Folge der Insolvenzen die Kreditausfälle zu verkraften hätten.

Hans-Werner Sinn mit Schwerpunktthema Inflation

Ein zentral wichtiges Thema im folgenden ausführlichen Interview ist die möglicherweise anstehende Inflation in Europa und Deutschland. Hans-Werner Sinn äußert sich hierzu ausführlich. Vor Corona habe die Geldmenge der EZB 3,2 Billionen Euro betragen, seitdem sei bis heute 1 Billion Euro dazugekommen. Bis Sommer 2021 werde die Summe auf 5,4 Billionen Euro anwachsen. Es entstehe ein gigantischer Geldüberhang.

Hans-Werner Sinn erklärt ausführlich seine große Sorge vor der anstehenden Inflation. Zunächst erklärt er ausführlich, warum es bislang trotz Geldschwemme keine Inflation in Form von Preisexplosionen gebe (ab Minute 23 im Video). Seine Ausführungen dazu sind hochinteressant. Das zusätzlich geschaffene oder besser gesagt in den letzten Monaten nicht ausgegebene Geld sei nicht aktiv, weil es herumliege. Bei den Bürgern auf den Sparkonten oder im Tresor. Bei den Banken liege es laut Hans-Werner Sinn herum zum Beispiel auf deren Zentralbankkonten. Es werde nicht vollständig als Kredit an Wirtschaft oder Verbraucher herausgereicht. Daher wirke die gestiegene Geldmenge nicht inflationär. Denn in Krisenzeiten würden sich die Menschen nicht trauen Geld auszugeben.

Aber nach der Krise, wenn es zum Beispiel einen Impfstoff gegen Corona gebe und die Wirtschaft wieder boomt, dann steige auch wieder der Optimismus bei den Menschen. Gewerkschaften würden höhere Löhne verlangen, die Unternehmen würden die Preise anheben usw. Die Inflation könne dann sehr leicht über das 2 Prozent-Ziel der EZB ansteigen. Dann müsse die EZB die Zügel anziehen. Aber dann stehe man vor einem gewaltigen Problem. Hierzu wollen wir die wirklich sehr interessanten und aufschlussreichen Ausführungen von Hans-Werner Sinn nicht vorwegnehmen. Schauen Sie bitte das Video! Nur so viel. Er erläutert auch dann möglicherweise anstehende Folgeeffekte wie dann platzende Luftbuchungen und ein Bankensterben.

Hans-Werner Sinn
Hans-Werner Sinn. Foto: https://www.hanswernersinn.de/de/Bildarchiv

weiterlesen

Allgemein

Lockdown: Was läuft falsch bei den Corona-Maßnahmen?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute dürften in Deutschland und Frankreich neue Beschränkungen und Corona-Maßnahmen bis hin zum Lockdown verkündet werden. Im Grunde reagieren die durch die starken Anstiege alarmierten Regierungen in Europa alle ähnlich. Nach Informationen des Informations-Mediums für Intellektuelle, also bild.de, dürfen ab 04.November in Deutschland sich maxiximal zehn Menschen treffen, die wiederum maximal aus zwei Haushalten stammen dürfen.

Lockdown, Corona-Maßnahmen und Anreizkonflikte

Viele Menschen gehen davon aus, dass die Corona-Maßnahmen schon gerechtfertigt seien – auf der anderen Seite gibt es jene, die das Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen latent verharmlosen – und nicht selten eine Verschwörung der Eliten vermuten zur Entmündigung der Bürger. Symbol dafür ist ihnen der Lockdown.

Nun müssen die Regierungen die Bevölkerung schützen – aber sind die getroffenen Maßnahmen gerechtfertigt? Professor Christian Rieck macht auf zwei zentrale Probleme der Maßnahmen deutlich, die häufig entweder zu „Überreaktionen“ oder zu „Unterreaktionen führen.  Es gebe viele „Anreizkonflikte“, die zu problematischen Reaktionen der Betroffenen führen, so Rieck.

In folgendem Video erklärt er, was er damit meint:

 

Lockdown und Corona-Maßnahmen - sind sie gerechtfertigt?

weiterlesen

Allgemein

Daniel Stelter: Die Zeitbombe tickt für Deutschland! Was jetzt passieren muß

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Daniel Stelter zählt fraglos zu den besten Köpfen in Deutschland: Er zeigt immer wieder, dass das scheinbar so reiche Land in Wirklichkeit gar nicht so reich ist – und vor allem ab dem Jahr 2030, wenn die Babybommer in Rente gehen, die demografischen Probleme faktisch zu einer Unfinanzierbarkeit der Rentenversprechen führen.

Daniel Stelter über die tickende Zeitbombe Deutschlands

Was also tun? Als Pionier das Klima retten, wie Bundesregierung und EU propgaieren durch eine „Klimaplanwirtschaft„? Überall mehr Staat angesichts der massiven Einbrüche der Wirtschaft in der Coronakrise? Daniel Stelter plädiert für das Gegenteil: für einen funktionierenden Kapitalismus – denn die weiter ausgreifenden Versuche des Staates, die Wirtschaft zu lenken, wird die Wirtschaftstätigkeit bremsen statt zu beschleunigen.

Kürzlich hat Thorsten Polleit in seinem Buch  „Der Antikapitalist: Ein Weltverbesserer der keiner ist“ genau darauf aufmerksam gemacht: der Kapitalismus ist nicht unser Problem, sondern die Lösung – wenn man ihn denn funktionieren lassen würde. Aber der Ruf nach staatlicher Lenkung wird gerade in der Coronakrise immer lauter, immer tiefer mischt sich die „Obrigkeit“ in die Wirtschaft ein (etwa indem man die Insolvantragspflicht aussetzt und damit Zombie-Firmen weiter durchschleppt). Man kauft Zeit durch staatliche Rettungsmaßnahmen, ohne diese Zeit für Reformen zu nutzen. Alle reden „vom Verteilen und Besteuern“, statt die Wohlstandmehrung im Fokus zu haben – so formuliert es Daniel Stelter.

Fakt ist: „Die Lasten steigen, während unsere Wirtschaftskraft sinkt“, so der Ökonom. Also müsste die Struktur geändert werden – etwa bei der tickende Zeitbombe, der Rente. Hier schlägt Daniel Stelter einen Staatsfonds im Stile Norwegens vor, bei dem der Staat jedem Bürger unter 65 Jahren 25.000 Euro schenkt, die dann in die Finanzmärkte investiert werden. Auch in der EU müsste sich einiges ändern – und hier hat Stelter einen ungewöhnlichen Vorschlag: Deutschland und die andere Euro-Länder sollten sich auf Kosten der EZB entschulden können!

In folgendem Video fasst Stelter das zusammen, was für Deutschland und die Lösung seiner Probleme jetzt zwingend notwendig wäre:

 

Daniel Stelter über die tickende Zeitbombe in Deutschland

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen