Aktien

Twitter und Snap glänzen mit Quartalszahlen, Shop Apotheke senkt Prognose

Twitter App auf Handy

Twitter glänzen mit ihren Quartalszahlen und konnten heute Nacht nachbörslich kräftig ansteigen. Shop Apotheke senkt per Ad Hoc-Mitteilung seine Jahresprognose.

Twitter glänzt

Twitter hat gestern Abend nachbörslich seine Quartalszahlen veröffentlicht. Und die können sich sehen lassen. Der Umsatz steigt im Jahresvergleich von 683 Millionen auf 1,19 Milliarden Dollar (für gestern erwartet waren 1,07). Das ist der schnellste Umsatzanstieg seit 7 Jahren! Der Gewinn pro Aktie (nach Non GAAP) liegt bei 0,20 Dollar nach -1,58 Dollar im Vorjahr (für gestern erwartet waren 0,07 Dollar). Die Anzahl der monetarisierbaren täglich aktiven Nutzer bei Twitter stieg im Jahresvergleich um 11 Prozent auf 206 Millionen, was die Erwartungen gut traf. Die Aktie von Twitter konnte daraufhin nachbörslich um 5,6 Prozent ansteigen.

Snap steigt kräftig

Die Aktien von Snap (Snapchat) sind gestern Abend in den USA nachbörslich um kräftige 17,6 Prozent angestiegen. Wie auch bei Twitter glänzen die Quartalszahlen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich von 454 auf 982 Millionen Dollar (für gestern erwartet waren 846). Der Gewinn pro Aktie (nach Non GAAP) steigt von -0,09 Dollar auf +0,10 Dollar (für gestern erwartet waren +0,01 Dollar). Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer stieg im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 293 Millionen (für gestern erwartet waren 290). Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer lag bei 3,35 Dollar (erwartet für gestern waren 2,95 Dollar).

Lesen Sie auch

Shop Apotheke senkt Prognose

Shop Apotheke senkt seine Prognose per Ad Hoc-Mitteilung von gestern Abend 20:36 Uhr. Unter Berücksichtigung von Kapazitätsengpässen in der Auftragsabwicklung im Zusammenhang mit einer angespannten Arbeitsmarktsituation, welche sich im Laufe des zweiten Quartals deutlich abzeichnete, erwartet Shop Apotheke nunmehr für das Gesamtjahr ein gegenüber der bisherigen Prognose reduziertes Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent gegenüber 2020 (zuvor rund 20 Prozent) sowie eine EBITDA-Marge in etwa auf Break-even Niveau (zuvor 2,2 bis 2,8 Prozent). Das voraussichtliche Investitionsvolumen (Capex) hat das Unternehmen auf ca. EUR 45 Millionen präzisiert (zuvor 3,5 Prozent des Umsatzes). Die derzeitigen Engpässe in der Logistik seien ein temporäres und isoliertes Ereignis, das die zukünftigen Wachstumsperspektiven nicht beeinträchtige. Die Aktien von Shop Apotheke verloren gestern Abend bereits von 138 Euro auf heute früh 124,30 Euro vorbörslich bei Tradegate.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Damit dürfte der Nasdaq heute die 15000 hinter sich lassen und bei neuen Allzeithochs die Woche beenden. Die Sommerrally ist voll im Laufen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage