Allgemein

GDPNow-Indikator US-Wirtschaftswachstum: Fed-Schätzung steigt auf 2,9 %

Die GDPNow-Schätzung der Atlanta Fed für das US-Wirtschaftswachstum für das erste Quartal steigt annualisiert von 2,8 % auf 2,9 %.

Grafik: MrDm-Freepik.com

Das US-Wirtschaftswachstum soll auf saisonbereinigter Jahresbasis bei 2,9 % liegen, statt bisher geschätzten 2,8 % letzten Monat. Das ergibt eine gestern Abend veröffentlichte Schätzung auf Basis des GDPNow-Indikators für das erste Quartal. Er wird von der Federal Reserve Bank in Atlanta veröffentlicht, vereinfacht gesagt eine Außenstelle der Federal Reserve. GDPNow ist keine persönliche Schätzung von Menschen bei der Fed, sondern basiert rein auf einer Zusammenfassung vorhandener Konjunkturdaten für das reale US-Wirtschaftswachstum (reales Bruttoinlandsprodukt). Auch hieß es gestern Abend von der Atlanta Fed, die Nowcasts (aktuelle Schätzung) für das Wachstum der realen persönlichen Konsumausgaben in den USA im ersten Quartal und die realen privaten Bruttoinlandsinvestitionen im ersten Quartal wurden von 3,4 Prozent bzw. 3,4 Prozent auf 3,5 Prozent bzw. 3,7 Prozent erhöht.

Man sieht es auch grafisch gut erkennbar im Chart: Die Tendenz ist jüngst wieder aufwärts gerichtet! Das untermauert auch die gestrigen Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell, wonach man sich mit Zinssenkungen Zeit lassen könne, falls nötig. Denn wenn das US-Wirtschaftswachstum weiter gut läuft, und die Preissteigerungen weiterhin nicht rückläufig sind, muss der Leitzins (aktuell 5,25 % bis 5,50 %) weiterhin hoch bleiben, um Preise und Wirtschaft abzudämpfen.

Der GDPNow-Indikator schätzt das US-Wirtschaftswachstum

Das GDPNow-Prognosemodell liefert einen „Nowcast“ der offiziellen Schätzung vor ihrer Veröffentlichung, indem es das BIP-Wachstum nach einer ähnlichen Methodik wie das U.S. Bureau of Economic Analysis schätzt. Man will damit schneller einen Trend für das US-Wirtschatswachstum erkennen als die offizielle Daten-Veröffentlichung, die erst zeitlich verzögert BIP-Daten zeigt. Die Atlanta Fed weist darauf hin, dass das GDPNow-Modell keine offizielle Fed-Prognose darstellt, sondern eben nur eine laufende Schätzung des realen BIP-Wachstums auf der Grundlage der verfügbaren Wirtschaftsdaten für das aktuell gemessene Quartal.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.