USA

USA: Erstanträge etwas schwächer, Produktivität stark, Lohnstückkosten rückläufig

USA Erstanträge Lohnstückkosten

Die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe (für die letzte Woche) steigen um 217.000 und liegen damit etwas höher als erwartet (offizielle Prognose war 210.000, Vorwoche war 212.000).

Die fortgesetzen Anträge (continuing claimes) liegen mit 1,818 Millionen ebenfalls über der Erwartung (Prognose war 1,800 Millionen; Vorwoche war 1,783 Millionen).

——-

Die Produktivität in den USA (3.Quartal) liegt bei +4,7% (Prognose war +4,1%, Vorquartal war +3,6%)

Die US-Lohnstückkosten (3.Quartal), beachtet als Indikator für Inflation, liegen bei -0,8% (Prognise war +0,7%, Vorquartal war +2,2%).

Marktreaktion: US-Renditen fallen noch etas weiter, US-Futures noch etwas höher, Dollar verliert leicht..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage