USA

Ziemlich stark in der Summe USA: Erstanträge sehr stark, Philadelphia Fed mau, Immobiliendaten gut

USA Erstanträge Philadelphia Fed Immobiliendaten

Neue Daten zur Lage der Wirtschaft in den USA!

Die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe (für die letzte Woche) – der wohl zuverlässigste Indikator für den Arbeitsmarkt in den USA – steigen nur um 187.000 und liegen damit niedriger als erwartet (offizielle Prognose war 207.000, Vorwoche war 202.000, nun auf 2.000 nach en revidiert).

Die fortgesetzen Anträge (continuing claimes) liegen mit 1,806 Millionen ebenfalls niedriger der Erwartung (Prognose war 1,845 Millionen; Vorwoche war 1,834 Millionen).

——–

Der Philadelphia Fed Manufacturing Index – auch PhillyFed-Index genannt – ist für den Monat Januar mit -10,6 Punkten etwa schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -3,0; Vormonat war -5,9).

Die Komponenten:

Beschäftigung: -1,8 (Vormonat war -1,7)

Neue Aufträge: -17,9 (Vormonat war -25,6)

Preise: +11,3 (Vormonat war +25,1)

——–

Frische Daten auch vom Immobilien-Markt in den USA: Die Baubeginne (November) sind mit -4,3% (Vormonat war +14,8%) und einer Jahresrate von 1,460 Millionen besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 1,426 Millionen; Vormonat war 1,560 Millionen, nun auf 1, Millionen nach en revidiert).

Die US-Baugenehmigungen (ebenfalls November) sind mit 1,9% (Vormonat war -2,1%) und einer Jahresrate von 1,495 Millionen ebenfalls besser gemeldet worden (Prognose war eine Jahresrate von 1,480 Millionen; Vormonat war 1,467 Millionen).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Um 2.000 nach unten revidiert ?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage