Aktien

Verlinkung Hongkong-Shanghai startet mit Paukenschlag

Die am heutigen Montag gestartete Verlinkung der Börsen Hongkong und Shanghai startete mit einem Paukenschlag. Nach nur fünf Handelsstunden wurde die für einen Handelstag von den Regulierungsbehörden eingerichtete Obergrenze von 13 Mrd. Renmimbi (ca. 2 Mrd. USD) erreicht. Das Trading-Geschehen konzentriert sich vorwiegend auf Shanghai, zu dessen Aktienmarkt mit der Verlinkung nun erstmals auch Ausländer Zugang erhalten. Bereits fünf Minuten nach Handelseröffnung lagen in Shanghai die Umsätze über 1 Mrd. Dollar.

Dass der Markt in Shanghai weiter von der Verlinkung profitieren wird, ist durch eine überraschende Massnahme der Regierung noch einmal befördert worden: so wurden heute die Tauschbeschränkungen für die Bewohner Hongkongs aufgehoben – bislang konnten pro Tag nur 20.000 Hongkong-Dollar in Renmimbi getauscht werden.

Seit Juli hat sich die underperformance des Aktienmarkts in Shanghai gegenüber Hongkong umgedreht: damals lag der Bewertungsabschlag des Aktienmarkts in Shanghai gegenüber den H-Aktien in Hongkong bei 11% – inzwischen sind Shanghai-Aktien teurer als H-Aktien. So liegt das KGV in Shanghai bei 9,2, in Hongkong bei lediglich 6,8.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage