Devisen

Videoausblick: China crasht erneut, Dax unter 10.000

Von Markus Fugmann

In China crasht es heute erneut: nach nur einer halben Stunde nach Eröffnung verloren die Indizes 5%, der Handel wurde ausgesetzt, nach Wiederbeginn wurden das maximale Minus von 7% erreicht und der Handel für den Rest des Tages eingestellt. Hinzu kommt, dass die chinesische Notenbank den Yuan so stark abgewertet hat wie seit der großen Abwertung im August nicht mehr, was die Unsicherheit noch weiter verstärkt. Chinas Machthaber machen Fehler nach Fehler und verschlimmern damit die Situation erheblich.
Für den Dax heißt das: wir dürften die 10.000er-Marke heute von unten sehen, auf X-Dax-Basis ist der Index schon darunter. Risikoaversion ist das große Thema heute, der Dax hat die nächste Unterstützung im Bereich 9880 Punkten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Fugmann

    Könnte es sein, dass im Zuge dieser China-Panik schon fast wieder vergessen ging, dass sich die dunklen Wolken am US-Markt für high yield junk bonds weiter zusammen ziehen und sich dort ein „perfect Storm“ zusammen braut? Auf Ölpreis Basis sind wir in den Bereich abgerutscht in dem wohl 95% der fracking Unternehmen defacto pleite sind.. vielleicht gibt’s dazu im laufe des Tages ja auch noch ein Kommentar.
    Beste Grüsse
    Peter Wendling

    1. Hallo @Peter,

      ja, die Junk Bonds dürften weiter unter Druck kommen heute in den USA – vielleicht erleben wir heute eine Art Black Monday reloaded an den Märkten insgesamt. Wir haben jedenfalls ein Auge darauf!

      Viele Grüsse!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage