Aktien

Volkswagen-Aktie: Minus seit Dieselgate fast ausgeglichen – ignoriert der Markt das große Risiko?

Die Volkswagen-Aktie ist mit 148 Euro nun relativ nahe dran am Kurs vor der Dieselgate-Veröffentlichung bei 162 Euro. Eine verdammt kräftige Erholung. Schaut man nur auf den Kursverlauf, könnte man meinen die Affäre ist...

FMW-Redaktion

Die Volkswagen-Aktie ist mit 146 Euro nun relativ nahe dran am Kurs vor der Dieselgate-Veröffentlichung bei 162 Euro. Eine verdammt kräftige Erholung. Schaut man nur auf den Kursverlauf, könnte man meinen die Affäre ist ausgestanden, und nach ein paar Schrammen und Kratzern geht es wieder prima bergauf mit Volkswagen. Aber jüngste Nachrichten zeigen, dass die amerikanischen Ermittler nicht locker lassen. Darauf deutet zum Beispiel die aktuelle Verhaftung eines VW-Managers in den USA hin. Obwohl eine offizielle Einigung in den USA mit dem US-Justizministerium über eine geringe Milliardenstrafe kurz bevorstehen soll, glaubt man aber anscheinend, dass es seitens des Unternehmens von ganz oben Anweisungen gab die Affäre zu vertuschen.

Ein Zeuge der US-Behörden soll zum Beispiel gegenüber US-Behörden nun zugegeben haben, dass er den Abgasskandal entgegen der Unternehmensanweisungen zugegeben hatte. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass VW intern das Gegenteil angeordnet haben könnte. Es gibt weitere Aussagen und FBI-Ermittlungen, die darauf deuten, dass der Fall aufgerollt wird! Worauf all diese Verdächtigungen, Ermittlungen und Vermutungen hinauslaufen? Dass die in den USA offiziell zu erzielende Einigung doch nicht zustande kommen und eine mögliche Strafe dann noch deutlich höher für VW ausfallen könnte. Das ist zwar jetzt noch hypothetisch, aber es ist interessant wie viel Glauben die Börsianer aktuell in Volkswagen haben. Denn der Kurs der Aktie ist von der jüngsten Entwicklung überhaupt nicht beeindruckt.

Dabei wäre eine rasche Einigung von VW mit dem Justizministerium gerade jetzt sehr wichtig, da in genau 10 Tagen nach Donald Trump´s Amtsantritt wahrscheinlich leitende Funktionen im US-Justizapparat neu besetzt werden. Höhere Strafen könnten drohen, wenn ein harsch auftretender US-Präsident Trump womöglich „betrügende ausländische Unternehmen“ hart bestrafen will (ein Zeichen der Stärke an seine Wähler).

vw
Die VW-Aktie seit Anfang 2014.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Kurs 162 kurz vor der Veröffentlichung der Dieselgate-Affaire.

    Was mich seinerzeit schon schwer „gewundert“ hatte, dass die Aktie von immerhin rund 270 irgendwann so Mai 2015 bis auf rund 160 runterging. Was ganz und gar nicht dem DAX-Verlauf entsprach.

    Ich bin mir sicher, dass wegen des noch nicht aufgedeckten Betrugs die Maßgeblichen sich bereits von ihren Beständen getrennt hatten. In Erwartung dessen, was bald zur Veröffentlichung anstand.

    Aus dieser Annahme heraus unterstelle ich, dass der VW-Kurs (bei einem DAX von jetzt 11500) bei mindestens 250 liegen würde, eher bei 300 – hätte es den Betrug nicht gegeben.

    Jetzt kann sich jeder Interessierte fragen, wieviel Jahre (noch) der Abgasskandal einen Kursabschlag
    von 100-150Euro rechtfertigt. Ich glaube, dass die Aktie in einem sehr überschaubaren Zeitraum noch mindestens 50% Kurschance haben würde – wenn ich nicht leider gleichzeitig einen allgemeinen Kollaps der Systeme befürchten würde.
    Ach nee, was ist das schade!

    1. Angeblich 4,4Mrd. Dollar und der Käs könnte in USA für VW so gut wie gegessen sein. Finde den Betrag sehr in Ordnung
      Ich hätte nachbörslich eigentlich einen Kurssprung erwartet, aber die Börse findet den Betrag anscheinend zu hoch.

      Trotzdem meine unverbindliche Vorhersage, dass die VW sich ab sofort jeweils doppelt so stark nach oben bewegen wird wie der DAX – falls er denn nach oben gehen sollte.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage