Aktien

Weibo-IPO: glatte Enttäuschung

Das gestrige IPO war von Weibo war eine herbe Enttäuschung: der chinesische Microblog mit 500 Millionen Nutzern erlöste deutlich weniger als erwartet, der Ausgebepreis lag mit 17 Dollar am unteren Ende der angestrebten Spanne. Das Unternehmen ist nach wie vor nicht profitabel – und das ist neuerdings nicht mehr so egal, wie noch vor einigen Wochen. Peter Garny, Head of Equity Strategy der Saxo Bank, hält die Aktie ohnehin für zu teuer und zeigt die weiteren Perspektiven:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage