Aktien

Abverkauf in Portugal geht weiter

In Portugal sinken die Kurse weiter auf breiter Front. Der Leitindex in Lissabon fällt um gut 1%, die Aktie der Banco Espirito Santo bricht um über 7% ein, und auch die Portugal Telekom, die Anleihen von Banco Espirito im Wert von über 1,2 Milliarden hält, fällt um mehr als 3%:

portugal1007

 

Der Vergleich zwischen dem Dax und dem portugiesischen Index zeigt die Dramatik der Lage:

DaxPSI

 

In Richtung 0 entwickelt sich der Kurs von Banco Espirito Santo:

Espirito Santo1007

Die Hauptgefahr besteht nun in einer Ansteckung auch von Spanien und Italien. Die Preise für Kreditausfallversicherungen spanischer und italienischer Banken sind seit gestern stark gestiegen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage