Allgemein

Aktuell: Aktienmärkte steigen wegen Hoffnung auf Impfstoff

Erst die hoffnungsfrohen Aussagen von Jerome Powell gestern Abend in einem Interview – nun die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus: fertig ist die nächste Rally der Aktienmärkte! So berichtet der US-Finanzsender CNBC, dass die US-Pharmafirma Moderna gute Fortschritte bei der Entwicklung eines Impfstoffes erzielt habe – die Aktie von Moderna steigt daraufhin um 30%! Nach Remdesivir von Gilead Sciences (um das es in letzter Zeit deutlich ruhiger geworden ist) wird nun also die nächste Sau durchs Dorf getrieben – der Impfstoff ist der neue Rally-Grund nach dem Handelskrieg, wie es aussieht..

So äussert sich Moderna-CEO gegenüber CNBC wie folgt:

“These interim Phase 1 data, while early, demonstrate that vaccination with mRNA-1273 elicits an immune response of the magnitude caused by natural infection starting with a dose as low as 25 [micrograms],” Tal Zaks, the chief medical officer at Moderna, said in a statement.

“When combined with the success in preventing viral replication in the lungs of a pre-clinical challenge model at a dose that elicited similar levels of neutralizing antibodies, these data substantiate our belief that mRNA-1273 has the potential to prevent COVID-19 disease and advance our ability to select a dose for pivotal trials,” Zaks added.

Man sei auf gutem Weg, so Tal Zaks, durch Bildung von Antikörpern die Replikation des Coronavirus zu stoppen:  „This is a very good sign that we make an antibody that can stop the virus from replicating.”

Bislang handelt es sich um eine klinische Erprobung der Phase 1 – Phase 2 könne daher in Kürze beginnen (insgesamt muß ein Impstoff oder ein Medikament drei Phasen klinischer Studien durchlaufen). Faktisch bedeutet das: all das ist in einem sehr frühen Stadium, aber die Aktienmärkte wollen eben gute Nachrichten, da kuckt man dann auch nicht so gerne genauer hin. Dax, Dow Jones und Co. mit saftigen Sprünen nach oben.

Es grenzt fast an ein Wunder, dass Jerome Powell gestern nicht behauptet hat, dass er höchstpersönlich einen Impfstoff entdeckt habe – die Aktienmärkte hätten es sicher dankbar geglaubt.

Aber auch so gilt: Pharma-Rausch in Absurdistan!

Die Aktienmärkte glauben ganz fest an die baldige Entwicklung eines Impfstoffes

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Die nächste Ente!

  2. Bei den Pharmaunternehmen muss man sich jetzt gegenseitig pushen, denn wer irgendwann mal den Impfstoff liefert wird eventuell viel Geld verdienen. Außerdem lässt sich mit solchen (substanzlosen) Aussagen ja auch prima Kurspflege betreiben zum Vorteil der Entlohnung für das obere Management. Ich denke das noch mehr Unternehmen aus diesem Sektor mit solchen „Meldungen“ um die Ecke kommen werden, ganz einfach um das Rennen offenzuhalten und um Kurspflege zu betreiben.

  3. Ergänzung meinerseits: Außerdem reden wir hier von einem möglichen Impfstoff der lediglich in Phase 1 von drei ist! Erreicht ist da noch gar nichts, weil Phase 3 entscheidend ist für eine Zulassung.

  4. Genial, wie die Welt auf einen Impfstoff hofft, den es nicht geben wird.
    Über 300 entdeckte Mutationen, die in 18 verschiedene Virusstämme eingeteilt werden können.
    Und alle reden nur noch von DEM Impfstoff, für DEN Virus…
    Nur noch krank und abartig, wobei diese Worte zu harmlos für die aktuelle Situation sind.
    +5% im Dax. Jetzt spinnen langsam alle. Und der Wahnsinn nimmt kein Ende und geht weiter und weiter und weiter. Selbst wenn morgen der 3. Weltkrieg ausbrechen sollte, würden die Kurse weiter steigen.

  5. Avatar
    Kritisch on fire

    Phase 1 Test bei gerade mal 6 Personen? Phase 1 heißt in der Regel dass der Test bei gesunden Probanden angewendet wird ob zu sehen ob der „Saft“ massive Auswirkungen auf einen gesunden Organismus aufweist. Darauhin eine solcher Anstieg der Börsen – ich kann nur noch den Kopf schütteln und glaube langsam auch daran, dass die vielzitierten „Dickfische“ solche Meldungen lancieren um ihre Verluste aus dem Feber einigermaßen einzudämmen, ehe sie verkaufen. Bin schon sehr gespannt wie diese völlig irrationale Entwicklung weitergeht.

  6. Avatar
    Kritisch on fire

    Sorry, Korrektur! Es wurde an 8 Personen getestet und festgestellt, dass diese Antikörper gebildet hätten!

    1. Durchaus richtig, Tests bei einem kleinen Personenkreis bleiben es aber trotzdem, und gewonnen hat man bisher gar nichts. Selbes Spiel wie bei diesem Remdesivir wo die EU aktuell eine „bedingte Zulassung“ erwähnt: Das Mittel verkürzt lediglich den Krankheitsverlauf, und auch nur dann wenn es frühzeitig eingesetzt wird. Im Endeffekt kann man sagen, es hat allenfalls eine marginale Wirkung aber mehr ist da nicht.

    2. Ja ist alles etwas lächerlich…Komplett von der Realität entkoppelt.
      Meine Befürchtung ist nur leider, dass es so bleiben wird.
      Wie in meinem anderen Kommentar geschrieben: Selbst wenn morgen der 3. Weltkrieg ausbrechen sollte, würden die Kurse weiter steigen.

  7. Nein! Es waren diese „Staatsbanken“, Aktien hoch Gold runter.
    Wurde wieder einmal ein Crash verhindert? Der Goldpreis ist zu schnell hochgegangen, das darf nicht sein, Panik könnte entstehen.
    Wer glaubt an einen Impfstoff in so kurzer Zeit? Weiß man doch wie lange es dauert bis es einen gibt der dann nur rund 30% Wirkung hergibt. Wie man weiß mutieren Viren ständig, also laufen diese Forscher bzw. Entwickler oder wie man sie sonst noch nennt ständig hinterher.
    Die Märkte wissen das, aber die „Staatsbanken“ und die Gier erzeugen eine Tulpenblase.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage