Allgemein

Aktuell: China erstellt Schwarze Liste für Unternehmen – wer da wohl draufkommt?

Laut dem staatlichen Radio in China erstellt Peking derzeit eine Art „Schwarze Liste“ von ausländischen Unternehmen, die Chinas Firmen schaden. Diese ausländischen Firmen werden als „unzuverlässig“ bezeichnet – die Liste soll in näherer Zukunft veröffentlicht werden.

Klar ist: das zielt direkt vor allem auf US-Firmen und ist eine Art Racheakt für den Huawei-Bann der Amerikaner. Faktisch dürften dann chinesische Firmen mit den auf der „Schwarzen Liste“ befindlichen ausländischen Firmen keine Geschäfte mehr machen!

Unterdessen erreicht die 10-jährige deutsche Bundesanleihe ein neues Allzeittief, Öl verliert -3%, die US-Futures tiefer.

Aber ansonsten ist alles natürlich total bullisch..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Wieso ?, das barbarische Relikt ist doch bullisch….

  2. Das kann für einige uspppa Firmen große Probleme geben….aber auch für die ihrer Vasallen…auf jeden Fall es wird interessant….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage