Konjunkturdaten

Aktuell: diese US-Daten sollten Sie stutzig machen!

FMW-Redaktion

Sind die US-Aktien teuer? Heute hatten wir amerikanische Analysten zu Wort kommen lassen, die genau das behaupten angesichts der sinkenden Einnahmen der US-Unternehmen. Nun zeigen soeben veröffentlichte Daten, warum sich US-Firmen Sorgen machen sollten!

So sind die Lohnstückkosten (unit labor costs) für das 2.Quartal von +2,0% in der ersten Veröffentlichung auf nun +4,3% nach oben revidiert worden – wir können uns an eine so deftige Aufwärtsrevision nicht wirklich erinnern..

Das heißt: die Arbeit wird teurer für die Unternehmen. Und dazu kommt, dass auch die Produktivität für das zweite Quartal auf -0,6% von zuvor -0,5% nach unten revidiert worden sind. Das bedeutet mit einem Wort: die Ksoten pro geleisteter Arbeitsstunden steigen für US-Unternehmen rasant an, während gleichzeitig der Ertag der pro Stunde geleisteten Arbeit geringer wird!

Dabei deutet die starke Aufwärtsrevision der Lohnstückkosten auf steigende Inflation – die Fed dürfte das wahrnehmen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

4 Kommentare

  1. Und was ist daran so schlimm, denn Lohnstückkosten steigen auch bei steigenden Löhnen? Die FED möchte doch Inflation!! Die Unternehmen werden sich die sinkenden Gewinnmargen über Preiserhöhungen zurückholen.

    Einzig nicht nett dabei ist, dass die Produktivität sinkt. Das deutet auf andere Probleme hin…

  2. Avatar

    Ich sehe da auch kein Problem. Solange alle Welt das Geld in die USA trägt, ist das wirklich vernachlässigbar.

    1. @Bernhard Zimmermann, darum geht es doch nicht. Es geht darum, dass diese Zahlen zeigen, dass sich die Ertragslage der US-Firmen verschlechtert, weil die Kosten steigen, während der Ertrag der Arbeit (also die Produktivität) sinkt!

  3. Avatar

    @Markus Fugmann, die Produktivität US amerikanischer Firmen im Vergleich der OSZE-Staaten liegt im unteren Drittel. Trotzdem stehen die US Aktienmärkte auf Allzeithoch. Unter den US-Firmen sind viele unter den höchst Kapitalisierten der Welt. Also gehören nach meiner Lesart auch noch ein paar andere Dinge zum Erfolg als nur die Produktivität. Warum jetzt auf einmal die noch ein bischen schlechter ausgefallenen Produktivitätszahlen ein Problem darstellen sollen, erschliesst sich mir einfach nicht. Das werden die US-Firmen auch erkennen und gegensteuern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage