Allgemein

Bekämpfung der Inflation Aktuell: Norwegen erhöht den Leitzins kräftig

Die Notenbank in Oslo hat soeben entschieden den Leitzins kräftig anzuheben. Hier die begleitenden Aussagen mit der Begründung.

Norwegen-Flagge

Die Notenbank in Oslo hat vor wenigen Minuten beschlossen den Leitzins für Norwegen um 0,50 Prozentpunkte auf 1,75 Prozent anzuheben. Auf Grundlage der aktuellen Bewertung der Aussichten und des Gleichgewichts der Risiken will man der Leitzins höchstwahrscheinlich im September weiter anheben, so die aktuelle begleitende Aussage der Notenbank. Die Inflation in Norwegen liegt aktuell bei 6,8 Prozent.

Die Inflation ist laut aktueller Notenbankaussage erheblich höher als projiziert und liegt deutlich über dem Zielwert von 2 Prozent. Die Aktivität der norwegischen Wirtschaft sei hoch, und es gebe kaum Kapazitätsreserven. Die Arbeitslosigkeit in Norwegen sei etwas stärker zurückgegangen als erwartet und liege auf einem sehr niedrigen Niveau. Ein deutlich höherer Leitzins sei erforderlich, um den Druck auf die norwegische Wirtschaft zu mindern und die Inflation in Richtung des Zielwerts zu senken.

Der Preisanstieg war laut der aktuellen Aussage der Notenbank in den letzten Monaten breit angelegt und könnte dazu führen, dass die Inflation in Norwegen länger als erwartet hoch bleibt. Dies spreche für eine schnellere Anhebung des Leitzinses als im Juni prognostiziert. Eine schnellere Anhebung des Leitzinses zum jetzigen Zeitpunkt werde das Risiko verringern, dass sich die Inflation auf einem hohen Niveau verfestigt und eine stärkere Straffung der Geldpolitik auf längere Sicht erforderlich wird.

Die Notenbank sagt, dass man sich besorgt zeigt über das hohe Maß an Ungewissheit, mit dem die Aussichten behaftet sind. Es besteh die Gefahr, dass die geringen Kapazitätsreserven in der norwegischen Wirtschaft und der anhaltende weltweite Preisdruck zu einer weiteren Beschleunigung der Inflation führen werden. Andererseits könnten der Anstieg der Zinssätze und die hohe Inflation den Wohnungsmarkt in Norwegen abkühlen und den Verbrauch der privaten Haushalte schneller als derzeit erwartet drosseln. Es bestehe auch das Risiko einer stärkeren Verlangsamung des globalen Wachstums.

Die Grafik zeigt den Verlauf im Leitzins in den letzten fünf Jahren:


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage