Devisen

BoE: 8:1 gegen Zinsanhebung, GBPUSD fällt schlagartig um 100 Pips

Wie die Bank of England vor wenigen Sekunden verkündete, wird der Leitzins nicht angehoben. In ihrer Sitzung stimmte sie mit 8 gegen 1 Stimme für den Status Quo bei 0,5%. Die anderen Vorstandsmitglieder der Bank sehen noch keine drastische Inflationsentwicklung in England – keine Eile, so wirkt das Statement der BoE. Das bedeutet: Die USA erhöhen wohl zuerst ihre Zinsen, irgendwann später England. Dementsprechend fällt das Währungspaar GBPUSD (Pfund vs Dollar) gerade kräftig um aktuell 100 Pips auf 1,5508.

GBPUSD



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage