Interessantes aus der Presse

Broken Dreams – Der Absturz der amerikanischen Mittelklasse

Die US-Aktienmärkte – aber die meisten Amerikaner haben nichts davon. Im Gegenteil: die Politik der Fed hat die Vermögen der Reichen gesteigert, während viele Mittelklasse-Amerikaner um ihre Existenz bangen müssen.

Sehen Sie dazu den sehr sehenswerten ARD-Film „Broken Dreams – Der Absturz der amerikanischen Mittelklasse“, der nur noch bis heute in der ARD-Mediathek angesehen werden kann..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

1 Kommentar

  1. Der Film spiegelt die tatsächlichen Wirtschaftszahlen wider. Auch sind die Zahlen der Unternehmen mit Skepsis zu sehen, denn mit jedem Vollzeitjob der verloren geht, bricht der Konsummarkt weiter ein. Unternehmenszahlen und Wirtschaftsdaten sind nur Schall und Rauch, die Straße spricht ihre eigene Sprache und die ist die Wahre. Die wöchentlichen Erstanträge sind das Spiegelbild verlorener, abgeschaffter Vollzeitstellen. Der Verlust des Senats an die Republikaner wird Obama veranlassen, die Schuld an der Misere des Landes, der Blockade-Politik zuzuschreiben, um sich selbst noch als Held aus dem Amt zu verabschieden. Der renommierte TV-Sender CNBC vergleicht die Jahre 2008–2009 mit denen von 1930, die große Depression, dabei Steuert Amerika voll darauf zu bzw. sind schon voll drin. Es ist erstaunlich dass die Regierung es schafft den „American Dream“ aufrecht zu erhalten obwohl schon alles in Scherben liegt. Bin mal gespannt wie lange das noch gut geht?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage