Immobilien

Zahlungsaufschübe bei Krediten und Anleihen China stützt Immobilienmarkt – „es könnte ein Wendepunkt sein“

China stützt mit einem neuen Maßnahmenpaket seinen Immobilienmarkt. Nach Ansicht von Experten könnte es ein Wendepunkt der Krise sein.

Shanghai ist die Wirtschaftsmetropole in China

Die massiven Probleme beim Immobilienentwickler Evergrande sowie anderen Anbietern, die bereits im letzten Jahr begannen, sind nie richtig behoben worden. Der Immobilienmarkt in China ist in der Krise. Wenn Kunden nicht mehr sicher sein können, dass Projektentwickler mit im Voraus gezahltem Geld Wohnungen auch wirklich zu Ende bauen, wer kauft dann noch neue Wohnungen? Eine Kaskade von Problemen lähmt seit Monaten den Markt, was letztlich auf die gesamte chinesische Wirtschaft abfärbt. Jetzt – womöglich – könnte es einen Durchbruch geben, um dem Immobilienmarkt im Reich der Mitte wieder auf die Beine zu helfen.

Denn China hat informierten Kreisen zufolge das bislang umfangreichste Stützungspaket für seinen angeschlagenen Immobilienmarkt auf den Weg gebracht. Bloomberg berichtet: Wie zu hören ist, haben die Finanzaufsichtsbehörden am Freitag einen 16-Punkte-Plan vorgelegt, der bei der Bewältigung der Liquiditätskrise der Bauträger helfen soll und die Anzahlungsanforderungen für Hauskäufer lockert.

“Es handelt sich um eine bedeutende Lockerung”, sagte Larry Hu, Leiter der volkswirtschaftlichen Analyse für den Bereich China bei der Macquarie Group Ltd. “Nach dem Parteitag scheint sich der Spielraum für politische Veränderungen an verschiedenen Fronten vergrößert zu haben, auch bezüglich der beiden größten Belastungsfaktoren für die chinesische Wirtschaft: Null-Covid und Immobilien.”

Entwicklung der Immobilienpreise in China in den letzten drei Jahren

Dem Vernehmen nach haben die People’s Bank of China und die China Banking and Insurance Regulatory Commission am Freitag gemeinsam eine Mitteilung an die Finanzinstitute herausgegeben, in der Pläne zur Gewährleistung einer “stabilen und gesunden Entwicklung” für den chinesischen Immobilienmarkt dargelegt werden. Im Rahmen des Plans können ausstehende Bankdarlehen und Treuhandkredite von Immobilienentwicklern, die innerhalb der nächsten sechs Monate fällig werden, um ein Jahr verlängert werden. Die Rückzahlung von Anleihen soll ebenfalls verlängert werden können, wie informierte Kreise berichten.

Der Schritt “könnte ein Wendepunkt sein”, schrieben Analysten der Citigroup um Griffin Chan. Im Gegensatz zu früheren scheibchenweisen Maßnahmen handele es sich um das erste umfassende Stützungspaket der Zentralbehörden. Chinas Zentralbank und die Bankenaufsichtsbehörde reagierten nicht sofort auf Bitten um Stellungnahmen.

Die Aktien und Anleihen chinesischer Bauunternehmen waren am Montagmorgen stark gesucht. Ein von Bloomberg Intelligence veröffentlichter Indikator für Bauträgeraktien stieg um bis zu 15%, womit sich der Indexanstieg in diesem Monat auf 56% ausweitete. Der Börsenkurs von Country Garden Holdings Co. kletterte um für die Aktie beispiellose 52%. Auch hochverzinsliche Dollaranleihen stiegen Händlern zufolge, besonders deutlich aufwärts ging es für den Immobilienentwickler Longfor Group Holdings Ltd.

Chinas Behörden haben am Freitag auch eine Reihe von Maßnahmen erlassen, um die Pandemiebekämpfung neu zu kalibrieren. Dazu gehören ein weniger umfangreiches Test-Regime und eine Verkürzung der Zeit, die Reisende und enge Kontaktpersonen von Virusfällen in Quarantäne verbringen müssen. Die Änderungen bedeuten keineswegs das Ende der Null-Covid-Strategie. Einen Tag nach der Veröffentlichung der neuen Parameter stellten die Behörden schnell klar, dass die Regeln zur Viruseindämmung verfeinert und nicht gelockert werden, und dass Chinas strikte Haltung bei der Ausrottung von Infektionen weiterhin das Leitprinzip bleibt.

“Der extreme Pessimismus an den Märkten hat schließlich zu einem entscheidenden Politikwechsel bei den beiden größten Belastungsfaktoren für die Wirtschaft geführt”, sagte Shen Meng, Direktor bei der in Peking ansässigen Investmentbank Chanson & Co. “Es ist allerdings noch schwer zu sagen, ob dies für die Volkswirtschaft ein Wendepunkt sein wird.”

FMW: Erlaubt man diese Zahlungsaufschübe für fällige Kredite und Anleihen, ist das natürlich keine Lösung des Problems, sondern nur ein zeitlicher Aufschub. Sollte es aber wirklich gelingen den Immobilienmarkt in China anzukurbeln, wäre dies für die gesamte Volkswirtschaft eine positives Signal, und damit letztlich auch für die ganze Weltwirtschaft.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Also liebe Chinesen, kauft weiter eure Kaninchenställe, und wagt ja nicht wieder aufzumucken! ;-)

    1. @Lausi, Biotech ist ja jetzt, Dank Scholz, in China für Expats freigegeben, obwohl man dort, laut FMW-Artikel vom Sommer, westliche Impfstoffe verteufelt(e). Sollte diese Front bröckeln und Xi seine COVID-Strategie ändern, wer weiß, vielleicht mucken dann demnächst nicht mehr die Leute auf, die nicht aus ihren Kaninchenstellen dürfen, sondern die Impfgegner?

      Isoliert betrachtet ein reiner Gewinnzug für Xi. Einfach mal das Volk unterdrücken und dann auch noch den kollektiven Westen auf der eigenen Seite haben. Ich frage mich, ob Biotech gerade ein Kauf ist …

      1. s/Biotech/Biontech
        s/Kaninchenstellen/Kaninchenställen

        ( Nein, ich bin kein Bot … )

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage