Indizes

DAX daily: Turbulente Woche voraus – Analyse und Wochenausblick

DAX daily: Turbulente Woche voraus - Analyse und Wochenausblick

Die neue Handelswoche bietet viel Bewegungspotenzial. Hierzulande erreicht die Bilanzsaison ihren Höhepunkt, denn gleich ein Dutzend Dax-Unternehmen legen ihre Zahlen vor. Zudem stehen wichtige Konjunkturdaten dies- und jenseits des Atlantiks auf der Agenda, diese könnten Schwung in die Aktienmärkte bringen. Zum Ende der vergangenen Handelswoche ist dem Dax vorerst die Kraft ausgegangen. Ein überraschend eingetrübter Wachstumsausblick von Amazon hat die Aktienmärkte zum Wochenschluss belastet. Der Dax beendete den letzten Handelstag im Juli schließlich mit einem Minus von 96 Punkten (0,61%) bei 15.544 Zählern. Damit stand für die abgelaufene Handelswoche ein Verlust von 0,8% zu Buche, auf Monatssicht fällt die Bilanz dennoch positiv aus. Der Dax konnte sich zwar nur um 13 Punkte verbessern, aber immerhin gelang ihm der sechste Monatsgewinn in Folge. Eine solche Serie legte der Index zuletzt 2015 hin.

Dax-Händler hatten es im Juli jedoch nicht leicht. Der deutsche Leitindex zeigte sich äußerst wechselhaft, während die US-Börsen von einer Bestmarke zur nächsten kletterten. Die seit zwei Monaten andauernde Hängepartie könnte sich weiter fortsetzen. Auf der Oberseite fehlen die Impulse, um nachhaltig über 15.800 Punkte auszubrechen. Andererseits reicht der Verkaufsdruck nicht aus, um eine größere Korrektur einzuleiten. Im Bereich von 15.000 Punkten haben zuletzt Schnäppchenjäger wieder zugegriffen.

Nicht einmal die starke Berichtssaison löst weitere Kurssprünge aus. Zum einen hängt die Messlatte für die Unternehmen diesmal höher, außerdem ist schon viel Fantasie auf dem aktuellen Kursniveau eingepreist. Somit genügt es den Anlegern nicht, wenn die Konsensprognosen übertroffen werden, auch der Ausblick muss überzeugen. Hierzulande erreicht die Bilanzsaison ihren Peak. In dieser Woche legen gleich ein Dutzend Dax-Konzerne ihre Quartalszahlen vor, aber auch zahlreiche Unternehmen aus dem MDax und SDax. Je nachdem wie die Zahlen ausfallen, kann es bewegt im Dax zugehen

News und Konjunkturdaten

Anleger dürfen gespannt auf die Berichte der folgenden Dax-Mitglieder schauen: BMW, Infineon, Siemens Energy, Merck, Deutsche Post, Adidas, Bayer, Siemens, Continental, Covestro, Allianz und Vonovia. Zudem öffnen diverse Unternehmen aus der zweiten und dritten Börsenliga ihre Bücher, wie zum Beispiel: TeamViewer, Zalando, Dürr, ElringKlinger, Hannover Rück, Grenke, Lufthansa, Symrise, RTL, ProSiebenSat1 und viele mehr.

Konjunkturseitig steht auch einiges auf der Agenda. Zuerst erscheinen heute die Einkaufsmanagerindizes aus China, Deutschland und den USA. Den Auftakt haben die EMI-Daten des verarbeitenden Gewerbes aus China gemacht. Der Indexwert ist mit 50,3 schwächer als erwartet ausgefallen und liegt damit nur noch knapp über der Schwelle von 50 Punkten (Prognose 51,0; vorher 51,3). Außerdem wurden soeben die Einzelhandelsumsätze bei uns veröffentlicht. Die Umsätze stiegen im Juni um 4,2% (Prognose 2,0%; vorher 4,6%). Um 9:55 Uhr sehen wir dann die hiesigen EMI-Daten der Industrie. Am Nachmittag folgt schließlich der ISM Einkaufsmanagerindex aus den USA (16:00 Uhr).

Am Mittwoch liegt das Augenmerk der Investoren auf dem viel beachteten ISM Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen. Der Index gilt als einer der einflussreichsten Wirtschaftsindikatoren in den USA, weshalb die Daten das Potenzial haben die US-Indizes, aber auch den Dax zu bewegen. Die ADP-Beschäftigungsänderung liefert am Mittwoch zudem einen Vorgeschmack auf den großen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Hierzulande schauen Dax-Anleger zusätzlich noch auf die am Donnerstag kommenden Auftragseingänge der Industrie sowie die Industrieproduktion am Freitag.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Starke Vorgaben aus Asien dürften dem Dax einen freundlichen Wochenauftakt bescheren. Der Index hat im frühen Handel bereits den Widerstand bei 15.640/645 getestet und ist dort zunächst gescheitert. Über 15.645 geht es im Dax weiter aufwärts zur 15.682 und dem hartnäckigen Widerstand bei 15.700/710. Hier könnten die Bullen spätestens auf Widerstand stoßen. Erst ein Ausbruch über 15.710 bringt den Dax über die 15.750er Marke zu den vorherigen Höchstständen bei 15.800/810.

Auf der Unterseite gibt zunächst die Marke bei 15.626 die Richtung vor. Fällt der Dax darunter, dann geht es zuerst zur 15.600. Hier sollte der Index eine Reaktion zeigen, ansonsten dürften noch die Marken bei 15.575 und 15.545 angelaufen werden. An den Unterstützungen bei 15.545 und 15.532 könnte der Dax wieder in den Vorwärtsgang schalten. Darunter folgen die nächsten Unterstützungen erst bei 15.500 und 15.478.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax Daily: Ausblick 02.08. (H1) - Freundlicher Wochenauftakt - Bilanzsaison im Fokus

Dax Unterstützungen (US)

15.626 – Pivot R1

15.604 – M15-Chart

15.544 – Schlusskurs 30.07.

15.532– Pivot Punkt

15.506 – 50-Tage-Linie

15.478 – Unterkante Range

15.446 – 38,2% Retracement (15.048 – 15.692)

15.423 – Tagestief 27.07.

15.358 – horizontale US

Dax Widerstände (WS):

15.644 – Nachthoch

15.659 – Tageshoch 29.07.

15.682 – 261,8% Ext. (Tief 15.048)

15.700/710 – mehrfacher WS (H4)

15.737 – Tageshoch 15.07.

15.810 – Rekordhoch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage