Indizes

Geht dem Index die Puste aus? Dax: Die Konsolidierung könnte Fahrt aufnehmen, wenn…

 

Dax: Die Konsolidierung könnte Fahrt aufnehmen, wenn...

Die Dax-Rally hat am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt. Anleger haben nach dem dynamischen Anstieg der vergangenen Tage Gewinne mitgenommen. Ob das der Beginn einer größeren Konsolidierung ist, könnte bereits der heutige Handelstag zeigen. Die Rally im deutschen Leitindex kam zuletzt nicht mehr voran und scheiterte zweimal an dem Widerstand bei 14.440 Punkten. An dieser Stelle hat er ein Doppelhoch ausgebildet, das den Beginn einer Korrektur einleiten könnte. Die Tageskerzen, der letzten drei Tage, sind schon der erste Hinweis auf eine mögliche Schwäche. Den gestrigen Handelstag beendete er schließlich mit einem Minus von 144 Punkten (1,00%) bei 14.234 Zählern.

Nach Kursgewinnen von mehr als 20 Prozent seit dem Jahrestief Ende September ist der Dax massiv überkauft – ein klares Zeichen einer Übertreibung. Der Index kann der steilen Rally gut und gerne eine Korrektur vertragen, diese könnte mit Blick auf den kleinen Verfallstag schon im Gange sein. Von der Wall Street kommt derzeit auch keine Unterstützung. Der marktbreite S&P 500 tat sich zuletzt schwer die Hürde bei rund 4.000 Punkten zu überwinden und gab gestern um 0,8 Prozent nach. Noch bewegt sich der Dax seitwärts in einer Spanne zwischen 14.440 und 14.170 Punkten. Sollte er die Range nach unten verlassen, dann dürfte es zunächst zu einem Rückgang bis in den Bereich bei 13.950/930 Punkten kommen. Reicht der Rücklauf noch nicht aus, ist auch ein Test der Ausbruchszone bei rund 13.600 Punkten denkbar.

News und Konjunkturdaten

Um 11:00 Uhr stehen die endgültigen Verbraucherpreise der Eurozone auf der Agenda. Die Inflationsrate dürfte laut Prognosen von Analysten auf 10,7 % im Jahresvergleich ansteigen. Am Nachmittag folgen dann noch die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der Philly Fed Herstellungsindex (14:30 Uhr). Unternehmensseitig stehen zudem die Bilanzen von CTS Eventim und ThyssenKrupp sowie von Dax-Mitglied Siemens auf dem Terminplan.

Dax: Nach der steilen Rally könnte sich die Konsolidierung ausweiten

Vorbörslich handelt der Dax etwas höher. Kletter der Leitindex über die heutigen Pivot bei 14.270, könnte er den Widerstand um 14.311/322 anpeilen. Nimmt er auch diese Hürde, dann rückt der Pivot S1 bei 14.346 ins Visier. Hier könnte dem Index wieder die Puste ausgehen. Neues Aufwärtspotenzial ergibt sich erst, wenn das gestrige TH bei 14.382 überwunden wird. Dann könnte der Dax das Doppelhoch bei 14.430/440 attackieren. Der Bereich zwischen 14.430 und 14.455 stellt eine markante Barriere dar – hier gilt für den Index „make or break“. Oberhalb von 14.455 liegen weitere Ziele bei 14.533 und 14.600.

Unterhalb des heutigen Pivot bei 14.270 ist eher mit fallenden Kursen zu rechnen. Zuerst dürfte er das Gap bei 14.234 schließen. Weitere Anlaufpunkte sind das gestrige TT bei 14.195 sowie die Unterkante der Range bei 14.172. Bei einem Durchbruch nach unten dürfte der Dax seine Konsolidierung ausweiten. Dann geht es zuerst zum Pivot S1 14.158 und dem Gap bei 14.146. Darunter könnte sich der Abwärtsdruck erhöhen, sodass die Unterstützung bei 14.083 in den Fokus rückt. Die nächsten Unterstützungen liegen bei 14.038 und bei 13.950/930. Hier ist spätestens mit einer Reaktion der Bullen zu rechnen.

Dax-Prognose: Rally verliert an Schwung - Konsolidierung?

Dax Unterstützungen (US)

14.234 – Schlusskurs 16.11.

14.195 – Tagestief 16.11.

14.172 – Tagestief 11.11.

14.158 – Pivot S1

14.146 – Gap 10.11.

14.083 – Pivot S2

14.038 – mehrfache US/WS (D1)

13.947/930 – Verlaufshoch 16. + 17.08.

13.688 – vorher WS

13.599/557 – Tagestief 10.11. / 09.11.

Dax Widerstände (WS):

14.270 – Pivot Punkt

14.311/321 – Horizontale (D1) / Zwischenhoch

14.346 – Pivot R1

14.382 – Tageshoch 16.11.

14.431/440 – Tageshoch 14. + 15.11.

14.446 – Rest-Gap 08.06.

14.453 – 161,8% Ext. (11.809 – 13.445)

14.533 – Pivot R3

14.600 – Horizontale (D1)

14.709 – Verlaufshoch 06.06.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage