Indizes

Wegweisende Zone im Fokus Dax im Abwärtstrend – Neue Impulse durch US-Verbraucherpreise

Dax-Richtung. Foto: Rawpixel.com - Freepik.com

Vor wichtigen Inflationsdaten aus den USA haben Dax-Händler am Dienstag Vorsicht walten lassen. Fast schien es, als ob die Devise lautete: Bloß kein Risiko eingehen, bevor eine böse Überraschung droht. Schon vor Börsenstart notierte der deutsche Leitindex tiefer und baute im Laufe des Handelstages seine Verluste weiter aus. So stand am Ende des Tages letztlich ein Minus von 242 Punkten (1,32%) bei 18.076 Zählern zu Buche. Seine Vortagsgewinne hat er damit vollständig wieder abgegeben. Mit der heutigen Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise sowie dem morgigen EZB-Zinsentscheid steht nun der nächste Härtetest für die Aktienmärkte an.

Der Dax ist am Dienstag an der chattechnisch wichtigen Marke (61,8 Fibo) bei 18.300 Punkten gescheitert und hat hierauf seine Abwärtsbewegung wieder aufgenommen. Mit dem neuen Tief hat er zudem seinen laufenden Abwärtstrend bestätigt. Es drohen nun weitere Kursverluste, vor allem dann, wenn der Index die markante Unterstützung bei 18.040/000 Zählern nach unten durchbricht.

US-Verbraucherpreise im Fokus

Weiteren Aufschluss darüber, wie sich die Inflation in den USA entwickelt, liefern die heutigen US-Verbraucherpreise für März (14:30 Uhr). Analysten erwarten eine Inflationsrate von 3,4 % zum Vorjahresmonat, nach 3,2 % im Februar. Damit dürfte die Inflation also wieder anziehen. Die Kernrate, ohne Nahrung und Energie, soll dagegen von zuvor 3,8 % auf 3,7 % leicht zurückgehen. Anschließend erscheinen um 16:30 Uhr die US-Rohöllagerbestände. Am Abend richtet sich das Augenmerk dann auf das Protokoll der letzten Fed-Sitzung (20:00 Uhr).

Dax: Abwärtstrend ist intakt

Long: Der Dax notiert vorbörslich höher und könnte demnach mit einem Aufwärts-Gap (18.076) in den Handel starten. Oberhalb der 200-Stunden-Linie (aktuell bei 18.116) schlägt das Pendel heute nach oben aus. Etabliert sich der Dax auch über 18.151, steigen die Chancen für eine Bewegung in Richtung 18.233 sowie 18.253. Hier muss die Lage dann neu bewertet werden. Gut möglich, dass der Index in diesem Kursbereich wieder nach unten abdreht. Ein Anstieg über den Widerstand bei 18.300/320 könnte hingegen das kurzfristige Chartbild aufhellen und den Index in Richtung 18.374 und 18.400 bringen.

Short: Schafft es der Dax nicht, sich über 18.151 zu etablieren, ist ein Rücksetzer an die EMA200 wahrscheinlich. Ein Rutsch darunter könnte den Index schließlich zurück an sein gestriges Tief bei 18.058 führen. Direkt darunter wartet dann aber im Bereich von 18.039/000 eine markante Unterstützungszone, von der aus ein Pullback erfolgen kann. Unter der runden Marke drohen weitere Abgaben bis 17.900. Der entscheidende Impuls für die heutigen Kursbewegungen könnte um 14:30 Uhr erfolgen, wenn die Verbraucherpreise veröffentlicht werden.

Dax im Abwärtstrend: Heute richtungsweisende Impulse durch US-Verbraucherpreise
Dax im kurzfristigen Abwärtstrend
Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

18.151 – Horizontale

18.116 – EMA200 (H1)

18.058 – Tagestief 09.04.

18.039 – vorher WS

18.031 – 161,8 Extension

18.015 – Gap 20.03.

18.000 – Psycho-Marke

17.914/902/899 – Tagestief 19.03. / 18.03 / 14.03.

Dax Widerstände (WS):

18.233 – Zwischenhoch

18.253 – 38,2 Retracement

18.326 – Tageshoch0 08.04.

18.374 – 61,8 Retracement

18.403 – Gap 04.04.

18.427 – Tageshoch 04.04.

18.478 – Horizontale

18.567 – neues Rekordhoch 02.04.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich a. uch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.