Indizes

Setzt sich der Absturz fort? Dax markiert ein neues Jahrestief und fällt unter 12.000-Punkte-Marke

Dax markiert ein neues Jahrestief und fällt unter 12.000-Punkte-Marke

Dax tiefer erwartet – der Leitindex fällt erstmals seit November 2020 wieder unter die Marke von 12.000 Punkten. Nach dem durchwachsenen Wochenstart kam der Dax auch am Dienstag nicht auf einen grünen Zweig. Ein weiterer Stabilisierungsversuch ist somit kläglich gescheitert. Die Verunsicherung an den Märkten hat zuletzt nochmal zugenommen, das drückt sich auch durch die starken Kursschwankungen aus. In der Spitze kletterte der deutsche Leitindex im gestrigen Handel auf ein Tageshoch bei 12.414 Punkten, um anschließend auf ein neues Jahrestief bei 12.140 Punkten zu stürzen. An seinem Tagestief ging der Dax schließlich mit einem Minus von 88 Punkten (0,72 %) aus dem Handel.

Nachbörslich setze sich die Talfahrt jedoch fort und endete letztlich bei 11.985 Zählern. Damit fiel der Dax erstmals seit November 2020 wieder unter die runde Marke von 12.000 Punkten. Im späten Handel beschleunigte sich die Abwärtsbewegung, nachdem der russische Gaskonzern Gazprom vor dem Risiko gewarnt hatte, dass Moskau Sanktionen gegen die ukrainische Naftogaz verhängen könnte. Dadurch wären die Gastransporte von Russland über die Ukraine nach Europa gefährdet. Ein zusätzlicher Belastungsfaktor für den deutschen Leitindex waren erneut die schwachen US-Börsen. Es ist nun offiziell, dass die Juni-Tiefs nicht der Boden im S&P 500 waren. Der marktbreite Index rutschte wie auch der Dax auf ein neues Jahrestief und kommt damit seiner für den Trend wichtigen 200-Wochen-Linie bei 3.590 Punkten immer näher.

News und Konjunkturdaten

Vorbörslich richtet sich das Augenmerk der Dax-Händler zuerst auf das GfK-Konsumklima. Das Verbrauchervertrauen deutlicher als erwartet von zuvor -36,8 Punkte auf -42,5 Punkte im Oktober zurückgegangen (Prognose -39,0). Am Nachmittag stehen in den USA zusätzlich die schwebenden Hausverkäufe (16:00 Uhr) und die Rohöllagerbestände (16:30 Uhr) auf dem Terminplan. Zudem hält Fed-Chef Jerome Powell um 16:15 Uhr auf der Community Banking Research Conference in St. Louis einen Online-Vortrag.

Dax: 12.000-Punkte-Marke im Fokus

Während der asiatischen Session dauert der Abwärtsdruck an. Dabei hat der Dax sein statistisches Ziel einer SKS-Formation bei 11.962 erreicht. Im Bereich von 11.960 versucht sich der Leitindex vorbörslich zu stabilisieren. Zuerst müsste er dafür das Zwischenhoch bei 12.026 überwinden. Dann könnte er eine Erholung bis zum Gap bei 12.139 und dem letzten Hoch bei 12.147 aufmachen. Erst ein Anstieg über das Zwischenhoch eröffnet weiteres Erholungspotenzial bis 12.181 und 12.209. Hier könnte der Verkaufsdruck jedoch wieder zu nehmen. Durchbrechen die Bullen den Widerstand, könnte der Leitindex über den Pivot bei 12.231 bis zur Kanalobergrenze bei circa 12.316 ansteigen. Darüber liegen die nächsten Widerstände bei 12.336 und 12.390.

Unterhalb von 12.000 Punkten gibt es bis 11.450 kaum nennenswerte Unterstützungen. Bricht er also die runde Marke nachhaltig, dürften die nächsten Tage von weiteren Abgaben geprägt sein. Kurzfristig könnte die Zone bei 11.962/956 für Unterstützung sorgen. Bildet der Dax dort einen Boden aus, besteht die Chance auf eine Erholung. Rutscht er dagegen unter 11.956, ist mit einem Rückgang bis zum Extensionsziel bei 11.881 sowie an die untere Trendkanalbegrenzung bei 11.810 zu rechnen. Tiefer als 11.773 (Pivot S3)  und 11.740 (161,8% Ext.) dürfte es heute jedenfalls nicht gehen.

Dax Tagesausblick: Leitindex ringt mit de 12.000-Punkte-Marke

Dax Unterstützungen (US)

12.000 – psychologische Marke

11.985 – nachbörsliches Tief

11.956/962 – Pivot S2 / stat. Ziel SKS (H4)

11.881 – 127,2 % Ext.

11.810 – Unterkante Trendkanal

11.773 – Pivot S3

11.740 – 161,8 % Extension

11.450 – Tief 30.10.20

11.379 – 127,2 % Ext. (16.290-12.431) (daily)

Dax Widerstände (WS):

12.026 – möglicher Boden (M15)

12.139 – Tagestief 27.09. / Gap 27.07.

12.147 – Zwischenhoch

12.181/209 – WS-Zone

12.231 – Pivot Punkt

12.336 – mehrfacher WS

12.390 – ex Dreifachboden

12.414 – Tageshoch 27.09.

12.444 – Horizontale

12.520 – Tiefs 21. + 22.09.

12.603/617 – vorher US

12.705 – Horizontale / Nackenlinie SKS (H4)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage