Indizes

Index fällt kurzzeitig auf 17.400 Punkte Dax: Nächster Kurseinbruch nach Israel-Angriff auf den Iran

Dax: Nächster Kurseinbruch nach Israel-Angriff auf den Iran
Dax-Korrektur. Grafik: User31947721-Freepik.com

Der Dax zeigte sich auch am Donnerstag richtungslos. Zwar stabilisierte er sich nach dem jüngsten Kurseinbruch, allerdings müssen die Anleger weiterhin auf eine Gegenbewegung warten. Angesichts der anhaltenden Unsicherheit über die geopolitischen Risiken im Nahen Osten bleiben die Anleger risikoscheu. Jederzeit könnte die Meldung über den Ticker laufen, dass Israel einen Vergeltungsschlag gegen den Iran ausgeführt hat, was die Märkte wohl weiter verunsichern würde. Und genauso kam es dann auch. In der Nacht auf Freitag hat Israel ein Ziel im Iran angegriffen, wie amerikanische Medien übereinstimmend berichten. Dies sei eine Reaktion auf den Angriff des Iran auf Israel am Wochenende gewesen.

Der Dax fiel daraufhin kurzzeitig bis an die Marke von 17.400 Punkten, konnte sich aber anschließend wieder erholen. Der Index konnte seine Verluste im außerbörslichen bereits etwas eingrenzen, da es sich scheinbar um einen „begrenzten“ Vergeltungsschlag handelte. Die Börsen dürften sich nun mit der Frage beschäftigen, wie der Iran auf den erneuten Angriff reagiert? Es könnte kurz vor dem Wochenende also nochmal volatil an den Aktienmärkten werden.

Rück- und Ausblick

Das deutsche Börsenbarometer fiel am Donnerstag erneut auf die Unterstützungszone um 17.730/700 Punkte, ehe es zu einem Aufbäumen kam. Am Ende des Tages stand ein moderates Plus von 67 Punkten (0,38%) bei 17.837 Zählern auf der Kurstafel. Hinter der Erholung steht aber noch ein Fragezeichen. Denn seit Ostern zeigt der Trend nach unten. Solange die Unterstützung hält, besteht jedoch die Chance auf eine Erholung. Erst ein nachhaltiger Rutsch unter 17.700 Punkte könnte weiteres Korrekturpotenzial bis 17.200/100 Zähler freisetzen.

Konjunktur- und unternehmensseitig stehen heute keine nennenswerten Events auf der Agenda.  Einzig die endgültigen deutschen Erzeugerpreise für März dürften vorbörslich im Blickfeld stehen. Die Impulse müssen also aus anderen Bereichen kommen.

Dax: Nächster Kurseinbruch

Long: Der Dax sackte im außerbörslichen Handel bis auf 17.404 Punkte ab. Kurz vor der Eröffnung der Vorbörse notiert er aber schon wieder in der Nähe von 17.600 Punkten. Kann er sich zurück in den Trendkanal (17.599) retten, dürfte sich die Gegenbewegung ausweiten. Im Bereich von 17.686 und 17.727 warten aber schon wieder potenzielle Hürden, an denen die Erholung scheitern kann.

Short: Unterhalb von 17.700 bleibt der Dax anfällig für weitere Rücksetzer. Vor allem dann, wenn er aus seinem Trendkanal fällt (17.599). Unter 17.599 könnte der Index in Richtung 17.521 sowie 17.498 rutschen. Hier besteht eventuell die Chance auf eine kurzzeitige Stabilisierung. Darunter würden weitere Kursverluste bis zum Nachttief bei 17.404 drohen.

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

17.599 – Trendkanalbegrenzung

17.573 – Horizontale

17.521 – Zwischentief

17.498 – Horizontale

17.404 – außerbörsliches Tief 19.04.

17.300 – Horizontale

17.118 – Gap 21.02.

Dax Widerstände (WS):

17.686 – Horizontale

17.725 – vorher US

17.775 – Zwischenhoch

17.832 – Horizontale

17.907 – Tageshoch 17.04. / Horizontale

17.937 – EMA50 (H1)

17.953 – Trendkanalbegrenzung

18.026 – Schlusskurs 15.04. (Gap)

18.038 – Horizontale

18.190 – Horizontale

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich a. uch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.