Allgemein

Der deutsche Exportwahnsinn geht weiter

Laut den heute früh veröffentlichten Außenhandelsdaten für Juli haben die deutschen Exporte im Vergleich zum Juli 2016 um 8% zugelegt auf 103,7 Milliarden Euro. Die Importe steigen um...

FMW-Redaktion

Donald Trump und die EU-Kommission dürften wenig begeistert sein. Deutschland exportiert immer mehr und mehr und mehr. Laut den heute früh veröffentlichten Außenhandelsdaten für Juli haben die deutschen Exporte im Vergleich zum Juli 2016 um 8% zugelegt auf 103,7 Milliarden Euro. Die Importe steigen um 9,4% auf 84,2 Milliarden Euro. Der Außenhandelsüberschuss liegt mit 19,5 Milliarden Euro 0,4 Milliarden Euro höher als im Vorjahresmonat. Es explodiert nur deswegen nicht noch stärker, weil eben auch die Importe so stark anziehen!

Mehr Detaildaetn vom Statistischen Bundesamt hier im Wortlaut:

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Juli 2017 Waren im Wert von 59,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 55,6 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber Juli 2016 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 6,7 % und die Importe aus diesen Ländern um 8,4 %. In die Länder der Eurozone wurden im Juli 2017 Waren im Wert von 37,9 Milliarden Euro (+ 6,9 %) geliefert und Waren im Wert von 38,0 Milliarden Euro (+ 7,5 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Juli 2017 Waren im Wert von 21,9 Milliarden Euro (+ 6,4 %) exportiert und Waren im Wert von 17,6 Milliarden Euro (+ 10,4 %) von dort importiert.
In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Juli 2017 Waren im Wert von 43,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 28,6 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Juli 2016 nahmen die Exporte in die Drittländer um 9,7 % zu, die Importe von dort stiegen um 11,5 %.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Daher ist auch ein steigender Euro von Vorteil. Da wird Trump weniger Grund zum Meckern haben.

  2. Warum fehlt in den Tabellen eigentlich die Spalte, in der aufgelistet wird, wieviel der Exporte auf Kredit geliefert wurden. Gibt es da konktrete Zahlen? Man will doch schließlich wissen, um welchen Betrag sich die Summe erhöht hat, die wir ,die Steuerzahler, irgendwann übernehmen dürfen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage