Allgemein

Der Moment, als der ehemalige US-Finanzminster Paulson begriff, dass die Lawine der Finanzkrise beginnt!

„Hank“ (eigentlich Henry) Paulson war US-Finanzminister, als der Tsunami der Finanzkrise losbrach. In diesem extrem sehenswerten Interview schildert Paulson die Ereignisse aus seiner Sicht, nachdem die Investmentbank Bear Stearns gerettet werden mußte. Paulson schildert seine Gespräche mit Lehman Brothers-Chef Fuld, der sich unangreifbar wähnte und glaubte, alles sei doch gut – bekanntlich jährt sich die Lehman-Pleite übermorgen zum zehnten Mal. Damals machte Paulson Lehman-Chef Fuld klar, dass es keine staatlichen Garantien für die „Bad Bank“ von Lehman geben würde – und nur das hätte wohl die kleinste der fünf großen US-Investmentbanken retten können. Als dann der damals weltgrößte Versicherer AIG kippte, war Paulson klar: wenn das passiert, ist der Stecker komplett aus dem Finanzsystem gezogen..

Watch former Treasury Secretary Hank Paulson reflect on the 2008 financial crisis from CNBC.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage